MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Ein Traum in Pink

Ein Traum in Pink

Ans Kleid muss noch Farbe

Dresden bekanntlich hat viel zu bieten: Semperoper, Schlösser und Kirchen. Aber für Heiratswillige gibt noch eine andere Attraktion: Das Festmoden- und Hochzeitshaus von Uwe Herrmann, einem der größten Anbieter von Hochzeitskleidern in ganz Europa. Für ihn sind die Wünsche seiner Kundinnen Befehl, auch wenn er manchmal dabei Bauchschmerzen bekommt - stilistisch gesehen.

Auch seine nächste Kundin ist für ihn eine Bauchschmerz-Kandidatin: Nicole hat schon vor Monaten bei ihm ein Hochzeitskleid gekauft und ist dann hinterher zu dem Schluss gekommen, dass dem Kleid zur Perfektion ein Klecks Farbe fehlt. Damit hätte Uwe zwar eigentlich überhaupt kein Problem, wenn es nicht ausgerechnet Quietsch-Bonbon-Pink gewesen wäre, das die Braut unter ihren weißen Tüll gelegt haben möchte. "Ich bin eben ein bunter Vogel", gibt Nicole zu. So wurde das Kleid eben geändert - und heute soll Nicole ihren Traum in Pink zum ersten Mal in Augenschein nehmen. Ihre erste Reaktion: "Genial!" Ihr gefällt es ausnehmend gut. Uwe stürzt das in einen Gewissenskonflikt: Einerseits möchte er der Braut beipflichten, andererseits ist Pink an Hochzeitskleidern so gar nicht seins. Aber er ist Profi genug, um zu sagen: "Ich möchte es erst mal angezogen sehen." Vielleicht wird es ja nicht so schlimm - für ihn.

Alle Videos aus der Sendung

Antje findet nur zwei Kleider

Uwe hat einen schlechten Tag

Antje findet nur zwei Kleider