MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Ines will das volle Programm

Ines will das volle Programm

Prinzessin trotz Problemzonen

Wer in Stralsund an der Ostseeküste nach einem Brautkleid sucht, wendet sich gern vertrauensvoll an das traditionsbewusste "Hochzeitshaus Saffran". In dem Familienunternehmen gibt es seit über 80 Jahren Uhren, Schmuck und Trauringe. Vor sechs Jahren wurde das Sortiment um Brautkleider erweitert. Ramona und Robert Saffran führen das Haus in dritter Generation. Während er für die Ringe zuständig ist, kümmert sie sich um die angehenden Bräute.

Ihre heutige Kundin Ines sucht für den schönsten Tag ihres Lebens ein Hochzeitskleid, das aus ihr eine waschechte Prinzessin macht - und gleichzeitig wohlwollend mit ihren Problemzonen umgeht. "Viel Glitzer, einen weiten Rock, Schleppe - ich will das volle Programm", schwärmt Ines. Da kann Ramona aus dem Vollen schöpfen - und sie hat auch schon eine Idee.

Ramona braucht jetzt ein wenig Fingerspitzengefühl: Einerseits möchte sie der Braut ihren Prinzessinnen-Traum erfüllen, andererseits möchte sie sie auch nicht mit zu knapp sitzenden Kleidern verschrecken. Ines füllige Figur muss gut hineinpassen. Und atmen soll die Braut ja schließlich auch noch können. Also wählt Ramona zunächst mal glitzernde A-Linien, die mogeln immer ein paar Pfunde weg. Ines wird nun zum ersten Mal in ihrem Leben ein Brautkleid tragen. Ob sie der Anblick des ersten Modells wirklich vom Hocker haut?

Alle Videos aus der Sendung

Die Satin-Blockade ist vergessen

Meike sagte es voraus

Die Satin-Blockade ist vergessen