VOX

Isabell möchte strahlen

Isabell möchte strahlen

Prinzessin "Belle" als Vorbild

Heemsen – rund eine Autostunde nordwestlich von Hannover: Hier auf dem platten Land wuchs Hannes Schrader auf. Und weil er hier irgendwie nicht weg wollte, eröffnete er in einer ehemaligen Bäckerei seinen Brautmodenladen. Gemeinsam mit Kollegin Natascha erwartet der Jungdesigner heute eine ganz besondere Kundin: “Gleich kommt die Braut Isabell. Isabell ist seit 25 Jahren an meiner Seite, ist meine beste Freundin. Ich bin mit ihr groß geworden und aufgewachsen und ich freue mich, dass sie gleich kommt.“ Isabell gehört also quasi zur Familie. Deswegen ist Hannes Mama heute auch die Begleitperson, die sie berät.

Isabell wünscht sich ein Prinzessinnenkleid und als Disney-Fan träumt sie davon, wie Belle aus “Die Schöne und das Biest“ zum Altar zu schreiten. Hannes Schrader weiß, was am besten zu Isabell passen würde. “Also zu ihrer relativ kleinen Körpergröße kann sie auch etwas figurbetonteres anziehen, das nicht ganz so weit ausgestellt ist, das würde aber nicht ihrer Persönlichkeit entsprechen. Deswegen ziehe ich ihr das heute einfach gar nicht an. Sie wird als Prinzessin heiraten, sie wird nachher das pompöseste Kleid aus dem ganzen Laden anziehen. Und darin verliebt sein.“

Das erste Kleid ist recht schlicht und mit Spitze - eigentlich eine Nummer zu schlicht für eine Braut, die Prinzessin Belle sogar als Tattoo auf ihrem Arm trägt. Doch Hannes hat mit Kleid zwei natürlich schon etwas parat. In dem rosafarbenen Kleid mit den per Hand aufgenähten Swarovski-Steinen an der Taille und der romantischen Rückenschnürung kommt die 27-Jährige ihrem Vorbild sehr nahe. Ist das der perfekte Prinzessinnentraum?