MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Jetzt ist Herrmann Junior gefragt

Jetzt ist Herrmann Junior gefragt

Miss Sachsen braucht noch ein Festkleid

Das Festmodenhaus Herrmann in Dresden hat Fest- und Brautkleider auf ca. 2000 Quadratmetern. Für die Brautkleider ist Vater Uwe Herrmann zuständig, während Junior-Chef Philipp über die Festtagsroben herrscht. Doch Papa Uwe nimmt gerne lange Wege in Kauf, wenn er erfährt, dass sich bei seinem Sohn hübsche Kundinnen tummeln. "Es ist halt so, dass er mich gerne mal übergeht. Dann kann das schon mal peinlich werden", gibt Philipp zerknirscht zu. Denn bei seiner nächsten Kundin, der amtierenden Miss Sachsen, möchte der Junior-Chef natürlich eine gute Figur machen.

Für die anstehende Wahl zur Miss Germany braucht die hübsche Farina noch ein wunderschönes Abendkleid. Figurbetont sollte es sein, glitzernd und mit durchsichtigen Stellen. Ein ausgefallener Hingucker also. Philipp sucht einige Modelle zur Anprobe heraus und Farina verschwindet in der Umkleide. Doch das erste Kleid kann nicht überzeugen. Es ist Farina zu brav und ihrer Mutter Susan zu farblos. Das zweite Kleid ist ein rotes Modell und eigentlich Susans Favorit. Doch nach der Anprobe kommt auch dieses Exemplar nicht bei den beiden Damen an. Während sich der Junior-Chef für seine hübsche Kundin voll ins Zeug legt, pirscht sich auch schon wieder Papa Uwe heran. Wird der Senior-Chef seinem Sohn wieder ins Gehege kommen?

Alle Videos aus der Sendung

Die Satin-Blockade ist vergessen

Meike sagte es voraus

Die Satin-Blockade ist vergessen