Aktuell nicht im Programm

6 Mütter

"Sie hätte nicht sterben müssen"

"Sie hätte nicht sterben müssen"

Nina Bott spricht über ihre kranke Mutter

´Für Schauspielerin Nina Bott war schon immer klar: dass sie jung Mama werden möchte. "Spätestens mit 25".

Bei "6 Mütter" erzählt sie, wie ihr das mit der Geburt von Sohn Lennox schließlich auch geglückt ist. Mittlerweile ihr er 12, seine junge Schwester Luna gerade mal 2 Monate. "Mit meinem jetzigen Freund Benny bin ich drei Jahre zusammen. Er ist auch der Papa von Luna".

Im Alter von 37 nochmal Mama zu werden, das war für Nina nie ein Problem: " Ob ich 25 oder 37 schwanger bin, die grundlegende Einstellung zur Schwangerschaft nimmt man mit."

"Ich will das meine Kinder, die glücklichsten der Welt sind und das sie irgendwann sagen, ja meine Mama ist die Beste Mama der Welt. Zumindest meine Kinder sollen das denken. Das ist mir total wichtig".

Nina Bott ist Mama aus Leidenschaft und das, obwohl die Geschichte rund um ihre eigene Mutter keine Heile-Welt-Story ist.

" Meine Mama hatte Depressionen, Essstörungen und Alkoholprobleme, eigentlich alles. Sie hat sich Stück für Stück selbst zerstört und ich habe nie verstanden, warum meine Mama für mich und meinen Bruder nie gekämpft hat. Sie hätte nicht sterben müssen". Als ich mit Lennox schwanger war, hatte sie plötzlich wieder eine ganz andere Lebensenergie und Freude. Die Ärzte waren total begeistert. Meine Schwangerschaft hat sich selbst in ihren Blutwerten wiedergespiegelt. Es ging ihr richtig gut. Deswegen hat mich das aus aus der Bahn geworfen, dass sie damals von heute auf morgen nicht mehr aufgewacht ist", spricht Nina bewegende Worte über ihre Familiengeschichte.

" Nach 15 Jahren Tortur ist der Körper irgendwann nicht mehr in der Lage, sich zu regenerieren. Dann ist sie letztendlich an Unterzuckerung gestorben. Diabetes war eine Folge von allen Krankheiten, die sie hatte. Das hat mich geprägt, auch stark gemacht."

Diese Stärke nutzt Nina Bott sowohl für ihre Schauspielerei als auch für ihren Job als Mami und wird wohl gerade wegen dieser Stärke immer eine gute Mutter für ihre Kinder sein.