MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner - Wunschmenü: Dominiques Sohn ist seine Schnippelhilfe

Laurin hilft Papa Dominique
Laurin hilft Papa Dominique Der Sohn als Schnippelhilfe 00:03:58
00:00 | 00:03:58

Dominique holt seinen Sohn als Schnippelhilfe

An Tag zwei bei “Das perfekte Dinner Wunschmenü“ in Stuttgart hat Dominique sich eine ganz besondere Schnippelhilfe geholt: Seinen Sohn Laurin. 

- Anzeige -

Laurin unterstützt Papa als Schnippelhilfe

Das perfekte Dinner: Laurin und Dominique (Bild: VOX)
Das perfekte Dinner: Laurin und Dominique (Bild: VOX)

Dominique, der an Tag zwei bei "Das perfekte dinner - Wunschmenü" den Kochlöffel schwingt, hat als Schnippelhilfe seinen dreizehnjährigen Sohn Laurin an seiner Seite. Und der steht auch schon in den Startlöchern: “Ab und zu helfe ich ihm. Das macht auch Spaß“, freut sich Laurin auf seine Aufgabe beim perfekten Dinner.  

Dominiques Mitstreiter spekulieren derweil darüber, wie viel Laurin in der Küche wohl machen darf: „Er gibt seinem Sohn eine Karotte, damit der zwei Stunden beschäftigt ist. So was in der Art hat er gesagt“, mutmaßt Lehrerin Julia. Laurin beschäftigt sich aber zunächst mit dem Gemüse, das natürlich erst mal gewaschen werden muss. Dominique ist jedenfalls sehr stolz auf seinen Sohn. Der 36-Jährige ist mit 23 Jahren Papa geworden und freut sich, dass er jetzt mit dem Teenager so viel erleben kann. Am liebsten machen die beiden gemeinsam Sushi. “Wir sind Sushi -Master“, brüstet sich Dominique, gibt aber zu: “Manche Dinge darf ich auch nicht kochen. Ich bin eine absolute Pfeife im Grießbrei.“ Laurin kann ihm da nur beipflichten: “Das ist wie Zement, wenn er das kocht.“  

Doch lassen wir noch einmal Dinner-Teilnehmer Dustin zu Wort kommen, der meint, den wahren Grund herausgefunden zu haben, warum Laurin Papas Schnippelhilfe ist: “Dominique sagt, dass der Sohn der einzige ist, den er zur Sau machen darf. Bei seiner Frau würde er sich nicht trauen, hat er gesagt.“  

Ein fast perfekter Abend für Philipp
00:00 | 01:02

Vegetarisch kann so lecker sein

Ein fast perfekter Abend für Philipp