MO - FR 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Brautschuh-Diebstahl bei Erika und Heikos Hochzeit

Gute Stimmung bei den Hobby-Tänzern

Die vierte und damit letzte Hochzeit in dieser Woche bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" findet in Neu-Ulm bei Erika und Heiko statt. Die Leiterin einer Nachhilfeschule und der Beamte sind seit vielen Jahren ein Paar und wollen nach ihrer standesamtlichen Hochzeit nun auch kirchlich heiraten.

Lustige Spendenaktion für das Brautpaar

Vor allem verbindet sie ihr gemeinsames Hobby: das Tanzen. Daher findet ihre deutsch-russische Hochzeit auch unter dem Motto "Let's Dance" statt. Als es dann aber zum wichtigen Teil des Abends kommen soll, gibt es ein unerwartetes Problem: Der Brautschuh wurde geklaut. Somit kann das Brautpaar das Tanzparkett mit dem Hochzeitstanz nicht eröffnen. "Das geht nicht, Zigeuner haben ihren Schuh geklaut", erklärt der Bräutigam.

Wenige Sekunden später zieht dann eine lautstarke Tanzgemeinde in die Hochzeitslocation ein. Bunt bekleidet und mit einer großen Blechdose animiert "das fahrende Volk" die Gäste, Geld in die Dose zu werfen. Im Gegenzug gibt es dafür auch ordentlich Wodka. Einen besonderen Anreiz zum Spenden schaffen sie durch einen Wunsch, den der großzügige Spender ab 30 Euro an die Trauzeugen frei hat. Das lassen sich die Gäste nicht zweimal sagen und zücken fleißig die Scheine – zum Grauen der Trauzeugen, die sich vor versammelter Mannschaft zum Hampelmann machen. Aber am Ende geht es ja um einen guten Zweck. Hoffentlich sind die Gäste spendabel genug, um der Braut ihren Brautschuh zurückzukaufen, sonst wird das mit dem Hochzeitstanz nichts werden.

Wie die Gastbräute die Hochzeit am Ende bewerten werden? Die ganze Folge "4 Hochzeiten und eine Traumreise" gibt's bei TV NOW.

Eine Standard-Hochzeit bei Jacqueline?

"Das Highlight hat gefehlt"

Eine Standard-Hochzeit bei Jacqueline?