MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Der wilde Tanz um die schwarz-weiße Torte

Ein Highlight jagt das nächste bei Marlene und Max

Schlag auf Schlag geht es auf der Hochzeitsfeier bei Marlene und ihrem frischgebackenen Ehemann Max. Ein Programmpunkt jagt den nächsten und erste Unmutsäußerungen unter den Gastbräuten machen sich breit. Doch dazu besteht überhaupt kein Grund, erklärt Froonck, denn die Hochzeitsdramaturgie verlangt, dass die Programmpunkte schnell abgehandelt werden, damit Zeit für eine ausgelassene Feier bleibt.

Beide wollen das Sagen haben

Gerade haben sich die Gastbräute auf der Tanzfläche eingegroovt, da werden sie von der traditionell- heimatlichen Hochzeitskapelle auch schon nach draußen zum Feuerwerk beordert. Dort führt ein stattlicher Herr allerlei Feuerartistik auf, was immerhin großes Wohlwollen unter den Gastbräuten findet. Leider geht dadurch der nächste Programmpunkt etwas unter: Es ist an der Zeit, die Hochzeitstorte anzuschneiden.

Ein wahres Prachtstück haben sich Marlene und Max da backen lassen, das zudem noch die Mottofarben "Black & White“ außen wie innen vorzüglich repräsentiert. Und beim allseits beliebten Anschneideritual führt das Ehepaar denkwürdige Faxen auf. Keiner der zwei will nachgeben, als es darum geht, wer beim Anschneiden die Hand oben hat. Das zwangsläufige Messergefuchtel macht den Gastbräuten etwas Angst – nicht dass sich die Liebenden kurz nach Eheschluss bereits Abstechen oder die Torte zu Boden fällt. Doch größere Katastrophen bleiben aus, dafür rächen sie sich beim Kuchenessen am jeweils anderen mit wilder Schoko-Schmiererei. Und das bei einem weißen Hochzeitskleid. Muss Marlene doch noch zum Messer greifen?

Wie die Geschichte ausgeht, seht ihr bei TV NOW.

Fotos und Tätowieren waren zu viel auf einmal

Zu viel Programm bei Kathi und Kathrin

Fotos und Tätowieren waren zu viel auf einmal