MO - FR 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Leiden für die Liebe

Von wegen "Liebe ohne Leiden"

Udo Jürgens und Tochter Jenny wünschten sich in einem beliebten Lied gegenseitig einst "Liebe ohne Leiden“. Von derlei Wünschen hält das erste Brautpaar der Woche wenig. Dies leidet lieber gemeinsam für die Liebe und das sogar körperlich. Sigrun und Brigitte lassen sich nämlich ein Partner-Tattoo stechen, um ihre Verbundenheit zu dokumentieren. Hochzeitsexperte Froonck findet das super.

Katzen würden Fußrückentattoos kaufen

Genaugenommen ist es ein Geschenk von Brigitte an Sigrun, sich gemeinsam eine Tätowierung stechen zu lassen. Brigittes Haut ist diesbezüglich noch komplett jungfräulich, während Sigrun in Sachen Tätowieren ein alter Hase ist. Spender des Motivs ist der gemeinsame Kater Louis, dessen Tatze nun auf der Haut des verliebten Paars verewigt wird. Der Friseursalon, in dem Brigitte ihre baldige Frau mit diesem ganz besonderen Geschenk überrascht, wird also kurzerhand zum Tattoo-Studio umfunktioniert. Und dann heißt es "Schmerzen“ für das Liebespaar.

Sigrun und Brigitte haben einen ihrer Fußrücken als Körperteil für das Partner-Tattoo auserkoren. Kater Louis wäre davon sicher entzückt, denn nun sieht es so aus, als wäre er den Frauchen frisch auf den Fuß getreten. Sowas verbindet nicht nur Liebende, sondern auch Ehepaar und Haustier. Die Hochzeitsfrisur wird zwar zur Nebensache, aber mit einem flotten Fascinator macht Sigrun auch in dieser Beziehung einen erstklassig modischen Eindruck. Den ersten Sekt des Tages hat sie sich jedenfalls redlich verdient.

Das ganze Spektakel gibt es bei TV NOW in voller Länge.

Eine Standard-Hochzeit bei Jacqueline?

"Das Highlight hat gefehlt"

Eine Standard-Hochzeit bei Jacqueline?