MO - FR 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise: Ramona ließ Daniel zappeln

Ein hartnäckiger Bräutigam

Dritter Tag beim fröhlichen Wettheiraten. Ramona und Daniel steigen in den sprichwörtlichen Ring und kämpfen um die Traumreise in die Dominikanische Republik. Kämpferisch ist zumindest der Gatte, denn der hat für sein Herzblatt Ramona so manche Peinlichkeit in Kauf nehmen müssen.

Liebeserklärung auf dem Bierdeckel

Die Liebesgeschichte der beiden startet mit einem Kneipenbesuch von Daniel mit seinem Cousin in einem berüchtigten Dortmunder Spaßlokal. Ramona war da „sowas ähnliches wie eine Bedienung“ und hatte wohl die Ausstrahlung, die promilleschwangere Besucher anziehend finden. Die dreisten Herren wollten jedenfalls ihre Bekanntschaft machen. Doch Männer mit Bier in der Hand zählen bekanntermaßen nicht zu den Favoriten der Damen. Glück im Unglück für Daniel, dass Ramona gerade in einer Egal-Phase war. Ihr Freund hatte sie gerade verlassen und da war die Gelegenheit günstig, sich über andere Exemplare der Gattung Mann lustig zu machen. Also ging sie auf das wenig verlockende Angebot scheinbar ein und Daniel hinterließ seine Telefonnummer auf einem Bierdeckel.

Dieser Deckel dient noch heute als Erinnerungsstück für die Verliebten, denn natürlich ließ die Montiererin den armen Daniel lange zappeln. Doch der entwickelte Steherqualitäten und bemühte sich hartnäckig um die Frau seiner Träume, als die sich Ramona langsam aber sicher entpuppte. Zur Belohnung durfte er ihr beim Umzug helfen und da das Montieren die große Leidenschaft von Ramona zu sein scheint, entwickelten sich dabei auch die romantischen Gefühle, die für eine große Liebe nötig sind.

Wie groß die Liebe ist, könnt ihr bei TV NOW überprüfen.

Da freuen sich die Gastbräute

Alle auf den DJ

Da freuen sich die Gastbräute