Aktuell nicht im Programm

6 Mütter

6 Mütter: Patricia Kelly über die Liebe zur Familie

Patricia Kelly ist Solokünstlerin und Mitglied der bekannten Kelly Family.
Patricia Kelly © MG RTL D / Endemol Shine

Muttersein und Familienglück

Patricia Kelly zeigt bei "6 Mütter" ihre ganz private Seite. Denn neben ihrem Leben als Mutter ist sie ja auch noch als Teil der Kelly-Family auf der Bühne zu Hause. 

"Eigentlich wollte ich ins Kloster"

Patricia Kellys große Liebe ist ihr Mann Dennis: "Dennis – das ist mein Prinz. Dennis ist das Beste was in meinem Leben geschehen ist, ganz ehrlich!" Dabei wollte sie eigentlich schon ins Kloster gehen, wie sie erzählt: "Ich bin seit klein an sehr gläubig aufgewachsen und dann habe ich mir gesagt: 'Jetzt oder nie.' Dann traf ich Dennis." Und ihren Traummann hätte sie sich so nun gar nicht vorgestellt, schmunzelt Patricia: "In meinen wildesten Träumen hätte ich nie einen Russen geheiratet und da war es auf einmal. Ich wusste: Das ist die große Liebe." Für sie ist die Liebe über die Jahre nur noch größer geworden: "Wir sind jetzt fast 19 Jahre zusammen. Ich liebe ihn mehr als am ersten Tag. Ich weiß nicht was ich ohne ihn machen würde." 

Patricia Kelly: "Muttersein ist das Größte für mich"

Zum Familienglück gehört aber natürlich auch das Dasein als Mutter. "Ich wurde Mutter, weil Muttersein für mich das Größte ist. Man schenkt jemanden ein Leben und darf ein Teil davon sein." Auch wenn sie inzwischen wieder mit der Kelly-Family auf Tour ist, würde sie den Ruhm sofort aufgeben, wenn ihre Jungs mit ihrem Leben nicht einverstanden wären: "Mein Sinn des Lebens mittlerweile, sind meine Kinder. Ganz klar: Ich tue alles für meine Kinder. Wenn die glücklich sind, dann bin ich glücklich. Ich würde auf meinen Beruf sofort verzichten, wenn ich wüsste, dass es meinen Kindern wehtut oder nicht gut tut."

Doch trotz allen Trubels ist es für Patricia Kelly wichtig, dass ihre Jungs bodenständig bleiben: "Meine Kinder wachsen relativ normal auf, wobei sie auch dieses 'Rock’n‘Roll' von mir haben. Das heißt unterwegs sein, flexibel sein und Offenheit für was Neues. Das ist etwas was ich ihnen unbedingt geben möchte und ich hoffe schon, dass meinen Kindern das auch hilft im Leben. Ich wünsche mir, dass meine Kinder nicht die typischen Spießer werden."

Bei der Mama ist das wohl ausgeschlossen. Sohn Iggi tritt schon in ihre musikalischen Fußstapfen. Er will Sänger werden. "Igi wollte schon als Kind auf die Bühne mit mir und Alex wollte das nie", erzählt Patricia Kelly. Sie ist froh, dass ihre Jungs so unterschiedlich sind. "Ich liebe Alexander und Iggi beide wie verrückt. Das kann man gar nicht messen. Ich würde für beide sterben. Ich bevorzuge weder Iggi noch Alex. Ich glaube, dass wenn man seine Kinder liebt, man jeden auf seine Art liebt und das ist schön, dass sie so anders sind."


Bei TV NOW erzählt Patricia Kelly ihre ganze Geschichte, von den ersten Schritten der Kelly-Family, bis zum Comeback.