Allererste Sahne - wer backt am besten?

Lenas Meisterstück

Allererste Sahne: Diese Torte aus Schoko-Nuss ist ein Muss

Immer ein Genuss: Schoko-Nuss
Immer ein Genuss: Schoko-Nuss Welch ein Meisterwerk! 05:14

Kölnerin Lena (34) ist die erste Meisterbäckerin der Woche. Die zweifache Mutter hat sich das Backen selbst beigebracht und hat eine Vorliebe für feine Verzierungen. Das beweist sie mit ihrer Schoko-Nuss-Torte. Beweisen die anderen Kandidat:innen um Katja, Michael, Elli und Lisa ein ebenso feines Händchen? Moderatorin Meltem Kaptan und Konditormeisterin Gesa Kohlenbach urteilen über die Backergebnisse. (awe)

Schoko-Nuss-Torte ist zu vielen Anlässen beliebt

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Böden:
Eier 6 Stk.
Mehl 400 g
Zucker 300 g
Vanilleextrakt 0,5 TL
Wasser mit Kohlensäure 300 ml
Sonnenblumenöl 250 ml
Haselnüsse gemahlen 200 g
Schoko Streusel 70 g
Zimt 1 TL
Backpulver 1 Päckchen
Für die Füllung:
Sahne 800 ml
Sahnesteif 4 Päckchen
Kaffee löslich 4 EL
Vanillezucker
Zucker
Sauerkirsch-Marmelade 2 Glas
Mokkabohnen fein 1 Päckchen
Für die Buttercreme:
Butter 4 Packung
Mascarpone 750 g
Puderzucker 750 g
Pastenfarbe "Nude" 1 Stk.
Pastenfarbe Lila 1 Stk.
Pastenfarbe Rostbraun 1 Stk.
Pastenfarbe Rosa 1 Stk.
Für die Deko:
Reisteigplatten
Zuckerstäbchen in lila und silber
Schoko-Drageekugeln Gold
Puderfarbe Gold
Vodka 1 EL
Equipment:
Drehteller
Backpapier
Springform Ø 15 cm 3 Stk.
Zahnstocher/Schaschlik-Spieße
Backbleche
Spritzbeutel
Tortenglätter
Langes Messer
Kochtopf
Kleine Schüsseln
Verschiedene Rührschüsseln
Streichpaletten klein und groß
Kleine Pinsel
Dünne, spitze Streichpalette
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 120 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1665,232 (398)
Eiweiß 3.11g
Kohlehydrate 40.00g
Fett 25.13g

1 Los geht’s mit der Herstellung der Böden. Hierzu zunächst den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann den Zucker, die Eier und Vanilleextrakt (gerne auch eine Prise Salz) verrühren. Nun folgen das Wasser und Öl. In einer weiteren Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Haselnüsse, Streusel, Zimt, Backpulver) vermischen und diese dann zu der Masse kurz einrühren und auf die Backringe verteilen. Die Kuchen anschließend im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe durchführen.

2 Während der Backzeit können wir die Reispapier-Deko herstellen. Dafür die Reisteigplatten in lauwarmes Wasser einlegen, bis sie ganz weich sind. Ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe ins Wasser geben, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Die eingeweichten Blätter auf Backpapier (zusammen knüllen) oder einer Silikonmatte (oder über eine Schale/Glas) zum Trocknen auslegen. Einen Zahnstocher mit in die einzelnen Blätter einwickeln. Dies erleichtert das Einstecken bzw. Dekorieren der Torte später. Die Blätter anschließend bei ca. 80 °C Umluft im Ofen trocknen lassen, bis sie fest sind.

3 Für die Füllung Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker (je nach Geschmack noch Zucker) steif schlagen. In einem Topf knapp 50 ml Sahne erwärmen und darin ca. 3-4 EL Kaffee auflösen, je nach Geschmack. Die Kaffeesahne nach und nach unter die Masse heben. Dabei aufpassen, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Die Füllung anschließend kühl stellen.

4 Weiter geht’s mit der Buttercreme. Hierfür den Puderzucker sieben und dann die Butter mit etwas Puderzucker (lieber erst einmal weniger) aufschlagen, bis alles cremig weiß ist. Dann die Mascarpone kurz mit verrühren und die Lebensmittelfarbe hinzugeben. Die Mokkabohnen zerkleinern.

5 Jetzt geht es schon ans Schichten der Torte. Dazu die 3 Böden jeweils einmal waagerecht durchschneiden und den ersten Tortenboden auf die Tortenplatte legen. Diesen mit Sauerkirsch-Marmelade bestreichen, die Kaffeecreme verstreichen und die zerkleinerten Mokkabohnen verteilen. Diese Vorgänge mit den übrigen 4 Tortenböden wiederholen und zum Schluss den letzten Tortenboden auf die Torte setzen.

6 Zum Schluss kommt die Deko. Zunächst die Torte von außen mit Buttercreme bestreichen. Etwas Buttercreme zur Seite stellen. Die übrig gebliebene Buttercreme in den gewünschten Farben mit Lebensmittelfarbe einfärben und mit einer Streichpalette Striche ziehen. Die Farben zuvor ggf. mit etwas Vodka aktivieren. Die "Reisplatten-Segel" entsprechend in die Torte stecken und das Streudekor akzentuiert anbringen.

Die Törtchen-Verkostung am Finaltag

Wer schnappt sich den Sieg?

Die Törtchen-Verkostung am Finaltag