Allererste Sahne - wer backt am besten?

Da sollte man modellieren können

Allererste Sahne: Supersüße Pinguin-Torte

Kinder werden begeistert sein
Kinder werden begeistert sein Stefanies Meisterstück 07:10

Die Woche beginnt mit Schwäbin Stefanie (41) und ihrem Meisterstück. Die selbsternannte Verzierkönigin will ihre Mitstreiter:innen mit ihrer Pinguin-Torte an die Grenzen bringen. Können Ljubica, Kay, Julia und Safa dabei glänzen? Doch am Ende zählt neben Optik auch der Geschmack. Bewertet werden die Ergebnisse von Moderatorin Meltem Kaptan und Meister-Patissier Sebastian Kraus. (awe)

Mit diesem Rezept bringt auch ihr die Pinguine zum Ausrutschen

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Biskuitrolle:
Eier 2 Stk.
Zucker 60 g
Mehl 20 g
Vanillepuddingpulver 1 Päckchen
Für den Schokokuchen:
Butter 175 g
Zucker 125 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Eier 3 Stk.
Rote Bete gekocht 50 g
Zitrone 0,5 Stk.
Mehl 200 g
Speisestärke 25 g
Backkakao 20 g
Backpulver 10 g
Milch 20 ml
Für die Füllung der Biskuitrolle:
Johannisbeerenmarmelade schwarz 220 g
Für den Überzug des Schokokuchens:
Puderzucker 200 g
Zitronensaft 20 ml
Für die Deko:
Fondant schwarz 250 g
Fondant weiß 250 g
Fondant blau 50 g
Lebensmittelfarbpaste rot und gelb
Equipment:
Modellierwerkzeug für Fondant
Schneeflocken Ausstecher
Kleiner Auswellstab für Fondant
CMC Pulver
Lebensmittelkleber
Bäckerstärke
Backrahmen verstellbar (27x25 cm)
Gitter zum Auskühlen
Backpapier
Kastenform 27 cm
Pinsel zum Einfetten
Küchenmaschine
Waage
Mehlsieb
Teigschaber
Teigkarte
Schneebesen
Esslöffel 3 Stk.
Pürierstab oder Aufsatz für die Küchenmaschine zum Pürieren
Reibe für Zitronenabrieb
Zitronenpresse
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 120 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1723,808 (412)
Eiweiß 3.18g
Kohlehydrate 63.23g
Fett 16.11g

1 Los geht’s mit dem Teig für den Biskuitboden. Hierzu Backofen vorheizen auf 190 Grad Umluft. Eier und Zucker 10 Minuten schaumig schlagen, dann das Mehl und das Puddingpulver sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. In einem Backrahmen (27 cm x 25 cm) bei 190 °C Umluft ca. 8 Min backen. Danach kurz abkühlen lassen. Backpapier entfernen, mit Johannisbeermarmelade einstreichen und aufrollen.

2 Dann widmen wir uns dem Rührteig. Die rote Beete mit der Küchenmaschine oder einem Pürierstab pürieren und zur Seite stellen. Butter, Zucker und Vanillezucker ca. 4 bis 5 Minuten schaumig schlagen, jedes Ei einzeln dazugeben und für je 2 Minuten unterrühren. Zitronenschale abreiben und dazugeben. Dann die festen Zutaten alle zusammen in einer großen Schüssel miteinander vermischen und sieben. Die Maschine weiterlaufen lassen und löffelweise die Mehl-Kakao-Mischung dazugeben und unterrühren. 3 EL rote Beete und die Milch ebenso löffelweise und (am besten abwechselnd) mit der Mehl-Kakao-Mischung dazugeben und gut unterrühren lassen. Die Kastenform einfetten. Ca. 1/3 Schokoteig einfüllen und glatt streichen. Nun die fertige Biskuitrolle mit dem Abschluss nach unten auflegen. Den restlichen Teig drüber geben und gut verteilen. Bei 150 °C Umluft ca. 40 Minuten backen.

3 Nun geht’s ans Modellieren der Deko. Dafür den Fondant gut weichkneten und etwas CMC einarbeiten. Bäckerstärke auf der Arbeitsfläche verteilen und den weißen Fondant auswellen. 10 Schneeflocken ausstechen und zum Trocknen zur Seite legen. Am besten auf Backpapier. Für die 8 Pinguine je ca. 30 g schwarzen Fondant zum Körper formen. Je zwei Flügel ankleben, etwas weißen Fondant oval auswellen und als Bauch mit Lebensmittelkleber ankleben. Mit der orangenen Farbe zwei Füßchen und einen Schnabel formen und ankleben. Für die Augen am Kopf mit dem Balltool (Inhalt bei den Modellierwerkzeugen) je eine Kuhle einprägen. 2 kleine Kügelchen formen und in die Kuhle drücken. Für die schwarzen Pupillen wieder mit dem Tool eine kleinere Kuhle machen und kleine schwarze Kügelchen aus Fondant einsetzen und festdrücken.

4 Nun den blauen Fondant auswellen und mit einem scharfen Messer (Skalpell) 8 dünne Streifen schneiden für die Schals. Diese um den Hals legen und eventuell etwas festkleben. Für die Hüte blauen Fondant als Kugel formen und etwas platt drücken. Eine Kuhle oben in der Mitte mit dem Balltool eindrücken. Da kommt dann der weiße Puschel rein. Dafür eine kleine Kugel formen und in die Kuhle einkleben. Für den „Puscheleffekt“ mit einer kleinen Schere die weiße Kugel etwas einschneiden.

5 Nun den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Vorher eine Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter noch in der Form ein paar Minuten abkühlen lassen.

6 Für die Glasur Zitronensaft auspressen. Den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft verrühren. Den Kuchen aus der Form stürzen und den Guss auftragen. Schön an den Seiten runterlaufen lassen. Nun die fertigen Pinguine aufsetzen.

Die Törtchen-Verkostung am Finaltag

Wer schnappt sich den Sieg?

Die Törtchen-Verkostung am Finaltag