Aktuell nicht im Programm

Big Little Lies

Big Little Lies: Reese Witherspoon im Interview

Ed Mackenzie (Adam Scott), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon)
002 788757 2813515 5760x3840.jpg © Stutenbissigkeiten, MG RTL D / NBCUniversal /

Reese Witherspoon im Interview

Reese Witherspoon, die bei "Big Little Lies" auch als Produzentin fungierte, verrät im Interview, wie es sich anfühlt, diese Serie im Fernsehen sehen zu können. 

Eine wirklich großartige Geschichte über fünf Frauen

Wie fühlt es sich an, „Big Little Lies“ auf den Fernsehbildschirmen zu sehen?
Es fühlt sich großartig an. HBO und auch das ganze Team hat uns geholfen, „Big Little Lies“ so hochwertig zu gestalten. Sie haben vor allem immer die Vision, die Nicole und ich als Produzentinnen aber auch als Schauspielerinnen von der Serie hatten, unterstützt und uns wirklich einfach machen lassen. 

Was hat Sie dazu bewogen, die Rolle der Madeline anzunehmen?
„Big Little Lies“ erzählt eine wirklich großartige Geschichte über fünf Frauen, die mit allen Facetten des Frauseins heutzutage umgehen müssen. Bisher hat man, finde ich, eine solche Bandbreite an Gefühlen, Problemen und Herausforderungen des Frauseins noch nie so gesehen wie in dieser Serie. Diese fünf unterschiedlichen Frauen sind sehr stark und es ist toll zu sehen, wie sie ihre Mutterrolle bewältigen und sich aber auch selbst in Frage stellen. 

Wie haben sich die Jungschauspieler am Set von „Big Little Lies“ geschlagen?
Die Kinderschauspieler in „Big Little Lies“ sind bezaubernd und unglaublich talentiert. Vor allem unser Regisseur Jean-Marc Vallée hat es geschafft, das Beste aus ihnen herauszuholen, sodass sie ihre Rolle wirklich sehr natürlich gespielt haben. Es fühlte sich am Set also tatsächlich so an, als wären wir eine kleine Familie. Wenn ich sie dann nach einer Weile wiedergesehen habe, war ich sehr glücklich.