Das spanische Dorf

"Das spanische Dorf - Große Träume für kleines Geld"

"Das spanische Dorf": Familie Schlimm und ihr Traum von der Bergdorf-Idylle

"Das spanische Dorf - Große Träume für kleines Geld"
"Das spanische Dorf - Große Träume für kleines Geld" Überzeugt Familie Schlimm den spanischen Dorfrat? 02:30

Das kleine spanische Bergdorf Rubite startet ein besonderes Projekt: Es verkauft renovierungsbedürftige Häuser günstig an Deutsche. Die Gegenleistung: Die neuen Bewohner sollen mit ihren Geschäftsideen das Dorf wiederbeleben. Doch es gibt mehr Interessenten als Häuser. Wer kann den Dorfrat mit seiner Idee überzeugen und bekommt ein altes Haus? Familie Schlimm aus Altdorf in NRW hat einen Plan – welchen, gibts im Video zu sehen.

Reicht der Plan fürs Leben in Spanien?

Rubite steht für Auswandererträume: Berge, Meer – das spanische Dorf verspricht ein so ganz anderes Leben, als in Deutschland. Das fasziniert auch die deutsche Familie Schlimm aus Altdorf in NRW. Gerade die typisch deutsche Bürokratie und das schlechtere Wetter bringt besonders Jessica Schlimm dazu, von einem Leben in einem idyllischen, spanischen Bergdorf zu träumen.

Nur die Tochter der 40-Jährigen ist nicht ganz so angetan von der Idee: Schließlich bleiben alle Freunde und die Verwandtschaft in Deutschland und die Trennung könnte ein Problem werden. Doch bevor ein Traumhäuschen in Rubite ergattert werden kann, gilt es einen Dorfrat davon zu überzeugen, dass man eine tolle Geschäftsidee hat, um das Dorf wiederzubeleben. Bei der Familie Schlimm spielen dabei Pferde und geführte Ausritte für Touristen eine Rolle.

Ob das reicht für den Traum von einem Leben im spanischen Dorf? Das gibts natürlich auch auf RTL+ zu sehen! (sbo)