Das Wichtigste im Leben

Das Wichtigste im Leben: Aleksandar Jovanovic spielt den Tanzlehrer Dinko

Aleksandar Jovanovic spielt in "Das Wichtigste im Leben" den Tanzlehrer Dinko
Aleksandar Jovanovic spielt den Tanzlehrer Dinko © Martin Rottenkolber

Respekt und Disziplin sind ihm wichtig

Dinko ist Besitzer einer Ballettschule und der Tanzlehrer von Philipp. Er verfügt über eine gute Menschenkenntnis und hat hohe Erwartungen an seine Schüler. Respekt und Disziplin sind ihm sehr wichtig. In seinem Unterricht bringt er die jugendlichen Tänzer an ihre Grenzen und darüber hinaus, um das Beste aus ihnen herauszukitzeln. Wer von Dinko lernen möchte, muss sich seinen strengen Idealen und der ehrlich direkten Art anpassen können.

Erfolgreich in TV-, Kino- und Musicalproduktionen

Aleksandar Jovanovic wurde am 4. Mai 1971 in Rottweil geboren. Er verschrieb sich schon früh der Bühne und der darstellenden Künste. Nach einer Ausbildung an der Stage School in Hamburg mit Schwerpunkt Schauspiel und Tanz und Weiterbildungen in New York, Toronto und Berlin, feierte er bereits 1998 mit seinem Spielfilmdebut „Kurz und Schmerzlos“ unter der Regie von Fatih Akin seinen ersten großen Erfolg, in dem er gleich drei Darstellerpreise erhielt, u.a. den renommierten Grimme-Preis sowie den Bronzenen Leoparden auf dem Filmfest in Locarno.

Von da an übernahm er unzählige Haupt- und Nebenrollen in deutschen sowie internationalen Produktionen und hat bis heute in mehr als 80 Produktionen mitgewirkt, unter anderem in sechs „Tatort“-Filmen (ab 1999) und anderen beliebten Reihen sowie in der Literaturverfilmung „Die Schatzinsel“ (2007). Musicalerfahrung sammelte er zudem im Bochumer Rollschuhmusical „Starlight Express“, in „Grease“ sowie der „Rocky Horror Show“. Er übernahm darüber hinaus eine Rolle im zweiteiligen Fernsehfilm „Deckname Luna“ (2012) und wirkte in Til Schweigers „Schutzengel“ (2012) mit.  International war er 2015 in „The lost City of Z“ mit Charlie Hunnam, 2016 im US-Actionthriller „Collide“ an der Seite von Anthony Hopkins sowie in der britischen Mini-Serie aus den 40iger Jahren in London „Close to the enemy“ zu sehen. 2017 spielte er in der deutschen Thriller-Serie „You Are Wanted“ sowie in deren 2. Staffel von und mit Matthias Schweighöfer und übernahm 2018 in dem Kinofilm „Steig. Nicht. Aus!“ unter der Regie von Christian Alvart einen Part. Im gleichen Jahr wirkte er in einer Gastrolle in der Comedy-Serie „Jerks“ mit und hat an der Seite von Clemens Schick die Rolle des Antagonisten in der deutsch-finnischen Serie „Artic Circle“ verkörpert. Im Januar 2019 war er neben Heiner Lauterbach, Sonja Gerhard und Emilio Sakraya in der Kinokomödie „Kalte Füße“ auf der großen Leinwand zu sehen. Von Dezember 2018 bis Februar 2019 stand Aleksandar Jovanovic für die Science-Fiction / Thriller Serie „Spides“ in Berlin vor der Kamera. Im März 2019 hat er die Dreharbeiten für die internationale Serie „Wild Bill“ neben Rob Lowe unter der Regie von Charles Martin in London beendet. In der ZDF Herzkino-Produktion „Fast perfekt verliebt“ hat Aleksandar Jovanovic die männliche Hauptrolle an der Seite von Katharina Schüttler übernommen.