Mittwochs 20:15 & 21:10

Das Wichtigste im Leben

Das Wichtigste im Leben: Beatrice Richter spielt Oma Christa

Oma Christel (Beatrice Richter.) und Sandra Fankhausers (Bettina Lamprecht)
Oma Christel (Beatrice Richter) und Sandra Fankhauser (Bettina Lamprecht) © TVNOW / Martin Rottenkolbe

Gute Miene zum bösen Spiel

Christa ist Kurts Mutter und mit Hans verheiratet. Sie hatte immer den Wunsch nach einer glücklichen Familie, ihr eigenes Glück war dabei immer zweitrangig. Ihr geht es gut, wenn es ihren Jungs gut geht. Christa ist recht schnell aus dem Konzept zu bringen, und die lockerere Art ihrer Söhne Kurt und Stefan in Sachen Erziehung und Lebensführung kann sie nicht immer nachvollziehen. Sie macht aber meistens gute Miene zum bösen Spiel, auch wenn sie sich den einen oder anderen Kommentar natürlich nicht verkneifen kann.

Beatrice Richter wurde mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet

Beatrice Richter wurde am 20. Dezember 1948 in München geboren, wo sie bereits in jungen Jahren im Kinderballett der Bayerischen Staatsoper tanzte. Mit 16 Jahren begann sie nach der Mittleren Reife ihre vierjährige Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule und trat in dieser Zeit in diversen Theaterstücken auf. In New York absolvierte sie darüber hinaus eine Jazztanzausbildung. Mit ihrer Laufbahn als Schauspielerin trat sie in die Fußstapfen ihres Großvaters, der Schauspieler am Warschauer Theater war. Nach kleineren Fernsehrollen kam ihre TV-Karriere 1982 mit "Rudis Tagesshow", einer Comedy-Show mit Rudi Carrell, so richtig in Schwung. Für ihre Parodien wurde die Schauspielerin sogar mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet. Durch die Comedyshow "Sketchup", in der sie an der Seite von Diether Krebs spielte, erlangte sie noch größere Bekanntheit. Beatrice Richter überzeugte aber auch in ernsteren Rollen, unter anderem in "Derrick", im "Tatort" oder in Arztserien wie "Die Schwarzwaldklinik". Außerdem übernahm sie unzählige Theaterrollen und ging auch mit kabarettistischen Soloprogrammen auf Tournee. Dabei ließ sie immer wieder ihre Leidenschaft für Jazz und Swing einfließen und stellte auch als Sängerin ihr Talent unter Beweis. 2015 schwang sie ihr Tanzbein im Fernsehen und nahm an der achten Staffel von "Let's Dance" teil. An der Seite von Lisa Martinek spielte sie 2017 in der Kinoproduktion "Schwester Weiss" und war in der Romantic Comedy "Ein Moment fürs Leben" zusammen mit Hanns Zischler zu sehen. Im Herbst 2018 ist Beatrice Richter in dem Film "Zweiter Frühling" aus der Katie Fforde-Reihe sowie in den Serien "Die Spezialisten" und "SoKo Köln" zu sehen.