Samstags | 19:10

Der Hundeprofi

Der Hundeprofi: Kein Happy-End für Martina und Tammo

Martina muss lernen, ihm Grenzen zu setzen
Martina muss lernen, ihm Grenzen zu setzen "Tammo" ist sehr eifersüchtig 08:18

Martina möchte ihren "Traumhund" Tammo adoptieren

Martina Höfer hatte sich über beide Ohren in Mischlingshund Tammo verliebt. Leider ist der Terrier-Mischling ein ziemlicher Kontrollfreak. Er will Martina beschützen und schreckt dabei auch vor Beißen nicht zurück. Martina möchte alles tun, damit sie Tammo adoptieren kann. Ein schwieriger Fall für Hundeprofi Martin Rütter. Gelingt es ihm, aus Martina und dem aggressiven Rüden ein gut funktionierendes Team zu machen? Oder muss sich Martina von ihrem Traum, Tammo zu sich zu nehmen, verabschieden?

Martina und Tammo - ein gutes Team

Martina hat Tammo im Tierheim Siegen kennen- und lieben gelernt. Sie möchte ihren Traumhund gerne adoptieren. Martin Rütter möchte sie gerne dabei unterstützen: "Tammo ist ein echt komplexer Hund, wir haben aber die Chance, ihm eine echte Perspektive zu geben. Auch wenn die zukünftige Halterin eine echte Anfängerin ist, hat sie richtig Gas gegeben. "

Beim ersten Besuch hatte der Hundeprofi schnell erkannt, wo Tammos Probleme liegen. Wie ein eifersüchtiger Liebhaber versucht der Hund Martina zu beschützen. Jetzt muss Martina lernen, dem Rüden Grenzen zu setzen.

Zunächst möchte Martin Rütter sehen, wie sich Tammo unter Stress verhält. Er lässt Martina den Rüden anleinen und weggehen. Für Martin Rütter ist schnell klar: "Tammo kann es nicht aushalten, wenn sich Martina entfernt. Er hat ein hohes Bedürfnis nach Kontrolle und man sieht, dass er dann anfängt zu pöbeln."

Martin Rütter stellt Tammo auf die Probe. Wie reagiert er, wenn jemand auf die Halterin zukommt? Zunächst geht alles gut, doch als Sascha, die Versuchsperson, sich Martina weiter nähert, wird Tammo wild und beißt auch zu. "Tammo ist sozial motiviert aggressiv“, erklärt der Hundeprofi. „Er verteidigt Frauchen. Am schwierigsten ist es, dass er erst richtig loslegt, wenn Frauchen ihn abhalten will. Er traut ihr nicht zu, Entscheidungen zu treffen." Martin Rütter ist dennoch optimistisch und glaubt, dass Martina und Tammo eine Zukunft haben. 

Leider kein Happy End für Martina und Tammo

Doch der letzte Besuch von Martin Rütter ist ernüchternd: Martina hat sich schweren Herzens entschlossen, Tammo nicht zu adoptieren. Sie fühlt sich der Aufgabe nicht gewachsen. Für Martin Rütter eine nachvollziehbare Entscheidung. "Es ist nicht so, dass ich glaube, dass du nicht die Richtige für Tammo bist. Aber ich finde es gut, wenn Menschen auf ihren Bauch hören."

Für Martina war der Schutztrieb, den Tammo hatte, zu viel: "Ich kann ihn dann einfach nicht lesen oder bin eine Zehntelsekunde zu spät, wo ich ihn nicht in die richtige Bahn lenken kann. Ich komme da an meine Grenzen." Martin Rütter sieht das ähnlich: "Ich glaube, dass auch jemand mit Hundeerfahrung mit Tammo schnell an Grenzen gekommen wäre."

Martinas Gefühl für Tammo ist nicht weg und sie hat ihrem Traumhund einen Abschiedsbrief geschrieben, den sie ihm unter Tränen vorliest. Martin Rütter möchte aber weiter nach einem neuen Herrchen für Tammo suchen, denn er ist sicher, dass der Hund im Grunde seines Herzens ein guter Kerl ist. 

Die ganze Geschichte von Martina und Tammo gibt es natürlich auch bei TV NOW