Der Hundeprofi unterwegs

Das sollten Verbraucher wissen

Der Hundeprofi unterwegs: Etikettenschwindel Freilandeier - die miesen Tricks der Hühnerbauern

Martin Rütter unterwegs in Sachen Eier
Martin Rütter unterwegs in Sachen Eier Undercover für den Tierschutz 05:44

So sieht man sein Frühstücksei mit anderen Augen

Erstaunliche Fakten mit Martin Rütter, der diesmal als Hundeprofi unterwegs ist und zwar „Undercover für den Tierschutz“. Jedes Jahr verbrauchen die Deutschen 20 Milliarden Eier. Davon sind zwei Milliarden Bioeier und ca. vier Milliarden Freiland. Doch nach Ansicht dieses Videos dürfte einem das gute Gewissen beim Verzehr von Freilandeiern vergehen.

Martin Rütter bei der Tierschutz-Guerilla

Beim Besuch auf der Hühnerfarm stellt Martin Rütter in Begleitung von Tierschützer Jan Peifer erstaunt fest, dass die Hühner gar nicht im „Freiland“ herumlaufen. Die bleiben lieber freiwillig im Stall, weil sie sich da sicherer fühlen als auf der großen, für Hühner nicht angenehmen freien Fläche. Der Tierschützer erklärt, dass die Hühnerbauern so die Tiere am Ende des Tages nicht mit teurem Personal wieder in den Stall zurücktreiben müssen. Dennoch erlaubt der Gesetzgeber das Siegel „Freilandeier“. Sehr seltsam!

Doch das ist noch lange nicht alles. Jan Peifer rekrutiert den Hundeprofi für eine nächtliche Guerilla-Aktion in Sachen Tierschutz. Generalstabsmäßig planen sie, in den Stall einer Hühnerfarm zu gelangen, um die dortigen Zustände für die Tiere zu dokumentieren.

Was sie da zu sehen bekommen, ist erschütternd. Zu sehen gibt es die Sendung auf RTL+ auf Abruf. (awe)

Mit Tarnkleidung in den Hühnerstall
Mit Tarnkleidung in den Hühnerstall Hundeprofi für den Tierschutz 06:26