Aktuell nicht im Programm

Der V.I.P. Hundeprofi

Der V.I.P. Hundeprofi: Martin Rütters Erlebnis mit Toni Polster und Hündin Sunna

Der Hundeprofi erinnert sich an sein Treffen mit Fußballer Toni Polster

Gemeinsam mit "Tatort"-Schauspieler Andreas Hoppe blickt Martin Rütter zurück auf seine Erfahrungen als "V.I.P. Hundeprofi". Dabei erinnert er sich amüsiert an einen seiner lustigsten Fälle: Toni Polster brachte den Tierpsychologen fast zur Verzweiflung.

Hündin Sunna muss abnehmen

Ex-Fußballer Toni Polster findet seine Hündin Sunna zu faul. Das amüsiert den Hundeprofi. Schließlich hatte der Fußballer selbst den Ruf ziemlich faul zu sein. Bei seinem Besuch beobachtet Martin Rütter Toni und seine Hündin beim gemeinsamen Fußballspiel und zeigt schon nach wenigen Minuten die rote Karte: "Die ist so viel zu dick, dass ich glaube, dass sie langfristig ein Problem kriegt", lässt Martin Toni wissen. Also führt der erste Weg zum Tierarzt auf die Waage. 31,7 Kilo bringen Herrchen Toni nicht aus der Ruhe. Aber von Martin Rütter verordnet Diät und Bewegung. Sunna soll in vier Wochen 4 knapp drei Kilo abnehmen.

Auf der Waage tut sich nichts

Der V.I.P. Hundeprofi: Martin Rütter besucht Toni Polster und seine Hündin Sunna
Toni Poslters Hündin Sunna mag es am liebsten gemütlich.

Der Ex-Stürmer trainiert fleißig seinem Hund, doch der Erfolg bleibt aus. Der nächste Gang auf die Waage sorgt für Ernüchterung. Immer noch exakt das gleiche Gewicht, wie vier Wochen zuvor. Toni Polster kann sich das nicht erklären, aber Martin Rütter findet schnell das Problem: das Hundefutter. Beim Blick auf die Inhaltsliste stellt der Hundeprofi fest, dass dieses Futter hochkalorisch ist: "Schau mal, hier steht Rohprotein 68% und Rohfett 24%. Das ist absolut Turbo Maximum. Da wundere ich mich eigentlich, dass der Hund nicht zugenommen hat", erklärt Martin dem verdutzten Hundebesitzer.

Neues Ziel, neues Glück?

"Der V.I.P. Hundeprofi" verpasst dem Fußballer und seiner Hündin einen neuen Trainingsplan. Doch auch bei der dritten Gewichtskontrolle herrscht Ernüchterung. Gerademal 500 Gramm ist Sunna losgeworden – Ziel verfehlt. Aber für den Ex-Stürmer ist das kein Grund Trübsal zu blasen: "Langsame Gewichtsabnahme ist ja viel wichtiger und gesünder, als so vielleicht einen Jojoeffekt herbeizuführen. Von daher, alles gut. Ich bin zufrieden."

Lilli Hollunder und René Adler sorgen sich um Suki

Ehemalige Straßenhündin hat panische Angst vor Autos

Lilli Hollunder und René Adler sorgen sich um Suki