Aktuell nicht im Programm

Der V.I.P. Hundeprofi

 

Der V.I.P. Hundeprofi: Torwart René Adler

René Adler mit seinen Hunden "Suki" und "Momo".
Der V.I.P. Hundeprofi © René Adler und Lilli Hollunder, MG RTL D / Andreas Mann

Ob René Adler mit Frau Lilli Hollunder, Lilo Wanders, Annett Möller, Stefan Marquard, Andrea Sawatzki, Katrin Müller-Hohenstein oder Loona - in der VOX-Coaching-Doku "Der V.I.P. Hundeprofi" müssen Promis durch eine harte Schule der Hundeerziehung. Denn auch V.I.P.s machen Fehler! Rat und Hilfe bekommen sie in der Promivariante des erfolgreichen Coaching-Formats von Tierpsychologe Martin Rütter.

Biografie René Adler

René Adler wird am 15. Januar 1985 in Leipzig geboren. Schon früh steht er als kleiner Junge auf dem Platz und kickt die ersten Bälle. Seine Karriere beginnt er im Alter von sechs Jahren, als er vom Nachwuchschef des sächsischen Fußballvereins VfB Leipzig entdeckt wird und man ihn ins Team – und ins Tor holt.

2000 wechselt René Adler in die Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen und spielt nur zwei Jahre später in der Regionalmannschaft. Zu dieser Zeit lebt er bei dem Torwarttrainer Rüdiger Vollborn und seiner Familie. Ab der Saison 2003/2004 steigt Adler in den Bundesligakader der zweiten Mannschaft auf. Drei Jahre später zwingt ihn ein herber Rückschlag aufgrund eines Haarrisses in der Rippe zu einer Pause, bevor er im Februar 2007 sein Bundesligadebüt als Vertreter von Stammtorwart Jörg Butt geben kann. In den ersten Spielen zeigte Adler schon früh seine Stärken und gerät immer wieder in den Blick des Nationaltrainers. 2008 wird er neben Jens Lehmann und Robert Enke in den EM-Kader berufen. Schon im Oktober des selben Jahres debütiert er im Qualifikationsspiel gegen Russland. Zwei Jahre später wird er für die Stammelf der WM in Südafrika aufgestellt. Nach einer Rippenverletzung musste Adler allerdings seinen Platz an Manuel Neuer übergeben. Adler bleibt derweil für den Rest der Bundesligasaison erste Wahl im Leverkusener Tor, bevor er 2012 zum Hamburger SV wechselt. Dort unterschreibt der Torwart einen Fünfjahresvertrag. Nach stürmischen Jahren beim Hamburger SV wechselt Adler im Sommer 2017 zum 1. FSV Mainz 05.

Adler wird 2008 die Sportauszeichnung "Felix" als "Sportler des Jahres" aus Nordrhein-Westfalen verliehen. Außerdem kürt ihn die Fußball-Fachzeitschrift "Kicker" im selben Jahr zum "Torhüter des Jahres". Seit einigen Jahren engagiert sich der Torwart über seine Arbeit hinaus für Straßenhunde, zum Beispiel im Rahmen der Organisation PETA. Privat hat Adler sein Glück mit der Schauspielerin Lilli Hollunder gefunden, die er im Oktober 2016 in Hamburg heiratet.

Lilli Hollunder und René Adler sorgen sich um Suki

Ehemalige Straßenhündin hat panische Angst vor Autos

Lilli Hollunder und René Adler sorgen sich um Suki