Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen 2017: "trackle" soll die Familienplanung umkrempeln

Sichere Messung der Körpertemperatur

Die Erfindung von Katrin Reuter (41) und Maxim Loick (42) soll Frauen helfen zu erkennen, wann sie schwanger werden können. "trackle” misst während der ganzen Nacht durchgehend die Körpertemperatur. So kann man sicher den relevanten Wert und damit die fruchtbaren Tage ermitteln.

"trackle" wird nachts im Körper getragen

Beim Eisprung steigt die Körperkerntemperatur - und nur rund um den Eisprung sind Frauen fruchtbar. Die bisherigen Messmethoden sind laut der Gründer sehr aufwendig und können auch ungenau sein. Katrin und Maxim wollen nun Frauen bei der natürlichen Verhütung bzw. bei einem Kinderwunsch helfen, die fruchtbaren Tage zu ermitteln. "trackle" ist ein Sensor in der Form eines Tampons, der die ganze Nacht lang im Körper getragen wird. Am Morgen bekommt die Frau - und auf Wunsch auch ihr Partner – eine Nachricht über das Smartphone, ob sie aktuell schwanger werden kann oder nicht. "Wir sind genauso sicher wie die Pille", erklären die Gründer selbstbewusst.

"trackle" ist derzeit noch in der Testphase. Um sich auf dem Markt zu etablieren, brauchen die beiden Gründer nun eine Finanzspritze in Höhe von 400.000 Euro. Dafür würden sie 15 Prozent Firmenanteile abgeben. Die "Löwen" haben Bedenken, Carsten Maschmeyer ist die Firmenbewertung zu hoch. Die Luft wird dünn für "trackle".

Ganze Folgen von "Die Höhle der Löwen" gibt es nach der Ausstrahlung online bei TV NOW zu sehen.