DIENSTAGS | 20:15

Die Höhle der Löwen 2018: "Privalino" soll Kinder vor sexueller Belästigung im Internet schützen

Exklusive Onlinevorschau auf den "Privalino"-Pitch

Gerade Kinder sind im Internet zahlreichen Gefahren wie Cyber-Grooming, Sextortion, Sexting und Cyber-Mobbing ausgesetzt. "Jedes zehnte Kind wird online belästigt”, so Gründer Dr. Nicolai Erbs. Um die Kleinen vor diesen Gefahren zu schützen, haben er und sein Geschäftspartner Patrick Schneider den Messenger "Privalino" entwickelt.

Ein sicherer Instant-Messenger für Kinder

Oft beginnt es mit einen einfachen "Hi" in einem Online-Chat. So genannte Cyber-Groomer versuchen die Kinder anzusprechen, ihr Vertrauen zu gewinnen und Fotos sowie Videos zu tauschen. Im schlimmsten Fall versuchen sie sogar Treffen mit den Kindern zu vereinbaren, erklärt Grüner Dr. Nicolai Erbs.

Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Patrick Schneider arbeitet er seit 2015 an der Idee, Kinder vor diesen Gefahren zu bewahren. Mit "Privalino” haben die Gründer einen kindersicheren Instant Messenger entwickelt, der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren in der Online-Kommunikation schützen soll.

Um die digitale Welt der Kinder sicherer zu machen benötigen die Gründer 250.000 Euro. Im Gegenzug bieten sie 15 Prozent ihrer Firmenanteile an.

Wie dieser Pitch ausgeht und welche neuen Start-ups sich in die "Höhle der Löwen" wagen, zeigen wir am Dienstag, den 16. Oktober, um 20:15 Uhr. Parallel zur TV-Ausstrahlung könnt ihr die Folge auch bei TV NOW im Livestream verfolgen.