Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen 2019: Bei Gründer Marvin Kruse reißt Carsten Maschmeyer der Geduldsfaden

Maschmeyer: "Mir reicht es!"

Marvin Kruse probiert es bereits zum dritten Mal in „Die Höhle der Löwen“: Bei seinem ersten Pitch 2015 präsentierte der Bremer seinen Onlineshop „Pfotenheld“, bei dem es alles für 0 Euro gab. "Da gab es eine richtige Klatsche. Aber es ist ok. Ich habe eingesteckt und es hat mich besser gemacht”, blickt Marvin Kruse zurück. Mit Pitch Nummer zwei wollte er die Bratwurstrevolution einläuten: „Brad Brat“ ist so dick, dass man sie zuerst in Scheiben schneidet und dann auf den Grill legt. "Wollte auch keiner - aber Euch hat es geschmeckt”, erinnert er sich. Jetzt stellt er den "Löwen” sein neues Konzept vor: Raus aus dem Lebensmitteleinzelhandel, rein in das Franchisesystem. Damit will er die „Weltherrschaft“ erobern, wie er sagt. Aber jetzt reißt Carsten Maschmeyer der Geduldsfaden: „Mir reicht es“, wettert der „Löwe“. "Für mich sind Sie auf dem Weg, der Clown in der ‚Höhle der Löwen‘ zu werden“. Wie Marvin reagiert und was die anderen Investoren dazu sagen, seht ihr im Video.

So lief der Pitch von "Brad Brat"

Den Pitch von Marvin Kruse, der für den Unmut von Carsten Maschmeyer führt, könnt ihr euch hier im Video anschauen.