Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen

 

Die Höhle der Löwen: Ralf Dümmel im Porträt

Investor Ralf Dümmel.
Investor Ralf Dümmel gilt als Spezialist im Non-Food-Bereich © VOX / Bernd-Michael Maurer, MG RTL D / Bernd-Michael M

Der Spezialist im Non-Food-Bereich

Ralf Dümmel, der am 02.12.1966 in Bad Segeberg geboren wurde, begann seine Karriere bei DS Produkte im Jahr 1988 als Verkaufsassistent. In den darauffolgenden Jahren übernahm er innerhalb des Handelsunternehmens immer mehr Verantwortung, wurde 1996 Gesellschafter und im Juni 2000 Geschäftsführer. In seiner langjährigen Laufbahn hat Ralf Dümmel alle Facetten des Handelswesens kennengelernt, das Unternehmen DS Produkte zu seiner heutigen Größe aufgebaut und sich den Ruf als Spezialist für Produktion und Vertrieb von Non-Food-Produkten erarbeitet. 

DS Produkte beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter

Heute beschäftigt DS Produkte an den Unternehmens-Standorten Stapelfeld bei Hamburg und Gallin in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 400 Mitarbeiter und ist einer der europaweit größten Entwickler und Lieferanten von Non-Food-Artikeln für Versand-, Lebensmittel- und Einzelhändler sowie Discounter. So aufgestellt erwirtschaftet Ralf Dümmel mit seiner Firmengruppe DS Produkte im Jahr 2015 rund 250 Millionen Euro Umsatz. Das Sortiment umfasst mehr als 4.000 Artikel unter anderem aus den Bereichen Haushalt, Kleinelektro, Reinigung, Outdoor, Beauty und Fitness. Viele Wochen im Jahr ist Ralf Dümmel in der ganzen Welt unterwegs, um Lieferanten und Kunden zu treffen. Vor allem Asien gehört zu den Gebieten, in denen er sich bestens auskennt. Der Vater von drei Kindern lebt in Hamburg, ist großer Fußballfan und liebt gutes Essen.

Ralf Dümmel im Interview

Durch Ihre Teilnahme an der vergangenen Staffel „Die Höhle der Löwen“ sind Sie in ganz Deutschland bekannt geworden – wie hat sich Ihr Leben dadurch verändert?
"Manchmal hat man das Gefühl, dass 80 Millionen Menschen die Sendung sehen. Es ist schon unglaublich, wie viele einen dann auf der Straße erkennen. Für mich ist das immer noch total ungewohnt und ich frage mich jedes Mal auf Neue, warum die Leute ein Selfie mit mir wollen. Was ich aber betonen möchte, ist, dass ich wahnsinnig beeindruckt davon bin, wie positiv und freundlich mir die Leute begegnen."

Was ist Ihre erfolgreichste Investition aus der letzten Staffel "Die Höhle der Löwen"?
"Die Quote meiner erfolgreichen Investitionen ist extrem hoch und weit über dem marktüblichen Durchschnitt. Deswegen kann man nicht eine herausheben, da es viele erfolgreiche Investitionen gibt, die alle Erwartungen weit übertroffen haben."

Sie scheinen ein untrügliches Gespür dafür zu haben, welche Produkte sich gut verkaufen lassen. Wie entwickelt man diesen "richtigen Riecher" – oder gibt es klare Regeln, nach denen ein Produkt wenig oder stark nachgefragt wird?
"Ob ich so ein Gespür habe, müssen andere beurteilen. Produkte und ihr Potential einzuschätzen gehört seit über 29 Jahren zu meinem Tagesgeschäft. Ich habe bisher das Glück in meinem Leben gehabt, dass auf der Soll-und-Haben-Bilanz immer mehr Erfolge zu verbuchen waren. Dennoch gehört es leider auch dazu, manchmal Fehlentscheidungen zu treffen. Klare Regeln gibt es nicht, denn jedes Produkt hat seine eigene Geschichte. Am Ende entscheiden die Kunden über Erfolg oder Misserfolg."

Nach welchen Produkten jagen Sie in Staffel 4?
"Mich überzeugen innovative und neue Produktideen aus dem Food- und Non-Food-Bereich, die ein möglichst breites Publikum ansprechen. Ebenso entscheidend wie das Produkt selbst, sind die Gründer dahinter, denn man will schließlich nachhaltig zusammenarbeiten und etwas Großes aufbauen."