Ab 4.12. | Dienstags | 20:15

Ewige Helden

Ewige Helden 2017: Die Sportler müssen sich auf einem Bein unter "Die kalte Dusche" stellen

Exklusive Preview: Die "Ewige Helden" müssen mit einem Fuß auf einem Balance-Ball stehen

In der vierten Folge bei "Ewige Helden" 2017 müssen die Sportler mit einem Fuß auf einem Balance-Ball stehen. Sie müssen dabei so lange wie möglich balancieren, ohne den Boden zu berühren. Doch damit nicht genug: In unregelmäßigen Abständen kommt von oben eiskaltes Wasser aus den Duschköpfen auf die "Ewigen Helden" herabgeprasselt. Wer wird sich am längsten auf dem Ball halten können?

Wer als letztes steht, der gewinnt

Die Sportler bei "Ewige Helden" dürfen sich nicht davon beeindrucken lassen, dass sie in "Die kalte Dusche" von Wasser abgelenkt werden. Ihre eigentliche Aufgabe ist es, auf einem Bein auf einem Ball zu stehen. Das ist natürlich eine wackelige Angelegenheit. Wer als letztes steht, der gewinnt. Als Spielleiter Markus Wasmeier das Startsignal gibt, steigen Fabian Hambüchen, Julius Brink, Tanja Szewczenko, Björn Otto, Silke Kraushaar-Pielach, Fanny Cihlar, Evi Sachenbacher-Stehle und Nils Schumann auf den Ball und beginnen, auf einem Bein zu balancieren.

Schon das alleine ist weit weg von einem sicheren Stand. Die "Ewigen Helden" schwanken ein wenig. Oberste Priorität ist es, gerade zu stehen. Voll konzentriert versuchen alle acht Sportler, mit ihren Armen die Balance zu halten. Dann kommt irgendwann "Die kalte Dusche".

Wer von den "Ewigen Helden" als Letzter auf dem Ball stehen bleibt und wer sich den Wochensieg in der vierten Show holt, zeigen wir am Dienstag, den 7. März, ab 20:15 Uhr bei "Ewige Helden".

Sascha Klein ist der "Beste der Besten" 2018

Sieg in einem spannenden Finale gegen Philipp

Sascha Klein ist der "Beste der Besten" 2018