Dienstags | 20:15

Ewige Helden 2018: Die Woche von Wasserspringer Sascha Klein steht an

Das erwartet die Athleten in der siebten Woche
Das erwartet die Athleten in der siebten Woche So geht es bei "Ewige Helden" weiter 00:39

Der Kampf um die Finalplätze wird immer spannender

Es sind nur noch wenige Wettkämpfe bis zum großen Finale von "Ewige Helden" 2018. Dafür rechnet sich auch Sascha Klein noch große Chancen aus. Der Wasserspringer will seine Heimspielwoche nutzen, um noch möglichst viele Punkte zu holen. Aber auch die anderen Athleten geben alles und kämpfen mit voller Kraft um jeden einzelnen Zähler.

Die "Ewigen Helden" wollen "Hoch hinaus"

Los geht es in der vorletzten Wettkampfwoche mit "Hoch hinaus". Die Sportler stehen vor einem schräg nach oben gespannten Seil. Der Endpunkt mit einer Glocke liegt in etwa 20 bis 25 Meter Höhe. Sie müssen aus eigener Kraft nach oben gelangen. Sobald die Glocke geschlagen wird, stoppt die Zeit. Der Schnellste gewinnt.

Dann geht es weiter mit dem Wettkampf "Herkules". Jeder Athlet kriegt einen Schlitten, der mit einem Seil an einem Brustgeschirr befestigt ist. Auf den Schlitten liegen Sandsäcke, jeweils in Höhe des 1,5-fachen Körpergewichts. Der Schlitten muss über den Platz bis über die Ziellinie gezogen werden. Der jeweils Letzte scheidet aus und eine neue Runde beginnt.

Die Athleten dürfen einmal richtig durchdrehen

Das Heimspiel von Sascha Klein ist der dritte Wettkampf. Da müssen die Sportler im wahrsten Sinne des Wortes "Durchdrehen". Die Aufgabe lautet: So viele Saltos wie möglich auf dem Trampolin in vier Minuten. Gewonnen hat, wer die meisten Saltos schafft.

Wer wird sich in dieser Wettkampfwoche die meisten Punkte und die Medaille holen? Das zeigen wir am Dienstag, den 13. März, ab 20:15 Uhr bei "Ewige Helden".

Die kompletten Folgen "Ewige Helden" gibt es bei TV NOW zu sehen.

SO geht es in der dritten Woche weiter

Das erwartet die "Ewigen Helden"

SO geht es in der dritten Woche weiter