Ewige Helden: Andrea Burke blickt auf ihre Bilderbuchkarriere zurück

Ihre Schwester war ihr großes Vorbild
Ihre Schwester war ihr großes Vorbild Andrea Burke blickt zurück 02:27

Ihre Schwester war ihre Inspiration

Andrea Burke (Henkel) blickt in der letzten Folge von "Ewige Helden" 2019 auf ihre besondere Ausnahmekarriere zurück. Eine der größten Inspirationen ihrer Karriere ist dabei ihre Schwester, durch die sie überhaupt zum Leistungssport und zum Biathlon gekommen ist. "Sie war immer da, wenn ich sie brauchte. Das war schon immer eine besondere Schwester-Beziehung", so Andrea gerührt.

Andrea musste auch Rückschläge einstecken

Alles fing mit ein paar aufgereihten Medaillen über dem Bett ihrer Schwester an. Das hat sie damals bewegt zur Arbeitsgruppe Langlauf in der Schule zu gehen: "Sowas wollte ich auch haben", erzählt die Sportlerin von den Anfängen.

Ab diesem Zeitpunkt nahm ihre Karriere schnell ihren Lauf. Sporthochschule, Junioren-Weltmeisterschaft, Weltcup, Weltmeisterschaften und Olympia – eine Karriere wie sie im Buche steht. Doch auch Andrea musste in ihrer Karriere auch Rückschläge einstecken. Gesundheitliche Probleme und ein neues Gewehr brachten den Einbruch und schlechte Platzierungen. Doch durch ihren unbändigen Ehrgeiz hat sie sich schnell wieder an die Spitze zurückgekämpft.

Sven Hannawald ist der "Beste der Besten"

Da ist das Ding!

Sven Hannawald ist der "Beste der Besten"