Ewige Helden: Die Sportlegenden müssen auf Tauchstation gehen und ihre Treffsicherheit beweisen

Exklusive Preview auf die fünfte Woche

Der Kampf um die beste Ausgangsposition für das Finale wird immer härter. Jeder Punkt zählt. In der Heimspielwoche von Sven Hannawald kommt es zu einem Wettkampf, der für einige Athleten zu den schwersten der ganzen Staffel gehört. „Treffsicher“ heißt der. Dabei geht es aber nicht nur um Zielgenauigkeit. Sie müssen auch abtauchen.

Die Athleten müssen in diesem Wettkampf abtauchen

Im Wasser ist in einer Entfernung für jeden Sportler eine Boje positioniert, an der drei Beutel hängen. Unter Wasser natürlich. Darin befinden sich jeweils fünf Wurfringe. Die Sportlegenden müssen die Beutel bergen. Zurück am Strand müssen sie die Ringe rausholen und auf drei Pfosten werfen. Wenn der Athlet nicht trifft, muss er wieder zurück zur Boje, um sich die nächsten Ringe im Beutel zu holen. Wer zuerst alle drei Pfosten mit einem Ring getroffen hat, gewinnt.

Schon zu Beginn wird klar, dass das viel einfacher klingt als es ist. Vor allem das Tauchen macht einigen richtig zu schaffen. Susi Kentikian hat da besonders viel Mühe. Sven Hannawald schafft es als Erster, einen Sack zu lösen. Aber wird er diesen Vorsprung auch weiter retten und sich damit den Sieg in dem Wettkampf holen können?

Das zeigen wir euch am Dienstag, den 19. März, ab 20:15 Uhr bei „Ewige Helden“ im TV und gleichzeitig auch im Livestream bei TVNOW.

Dann gibt es auch noch die anderen Wettkämpfe zu sehen und Sven Hannawald blickt aufseine Ausnahmekarriere und seine schwerste Zeit zurück.