MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Animal-Print

Frau im Animal-Print posierend am Strand
Der Animal-Print ist aufregend und ein Evergreen unter den Mustern. © Getty Images, stock_colors

Animal-Print: wild, aber tierfreundlich

Seit jeher kleidet sich der Mensch in Tierfelle. Vor allem die Reichen und Mächtigen dieser Welt schmückten sich schon immer gerne mit kostbaren Pelzen als Statussymbol. Besonders begehrt waren Tierhäute mit markanten Zeichnungen wie Hermelin oder Leopard. Auch auf den Laufstegen dieser Welt sah man in den vergangenen Jahrzehnten gern die coolen Leoparden-, Tiger-, Zebra- oder Python-Looks. Aber keine Angst vor Fashionistas auf Safari: Der heutige Animal-Look verzichtet in der Regel auf Tierfell und arbeitet meist rein mit Fake Fur oder ganz einfach Prints.

Animal-Print - Statussymbol und Evergreen unter den Kleidungsstücken

Animal-Prints sind außerdem längst nicht mehr nur in natürlichen Farben zu finden, sondern kommen unter anderem schon einmal in Knallbunt oder Neon daher. Im weitesten Sinne versteht man darunter alles, was mit einem Tier(fell-)muster versehen ist. Manche meinen auch Pieces mit aufgedruckten Tieren, wenn sie von Animal-Print sprechen. Auf jeden Fall sorgt der Style für einen Hauch von Exotik im Kleiderschrank.

Wie beliebt der Animal-Print in der Fashionwelt bis heute ist, zeigt sich auch in der Vielfältigkeit der Anwendung. Von der Biker-Jacke über die Hose bis hin zu den Schuhen: der Animal-Print ist überall! Wer sich auf die Jagd nach einem stylischen Animal-Print-Outfit begibt, sollte aber folgendes beachten: weniger ist mehr. Ein, maximal zwei Teile mit Tier-Print reichen aus pro Outfit, sonst wirkt es schnell überladen. Ein neutrales Top zur sanft gemusterten Blue Jeans oder eine auffällige Print-Jacke zur schlichten Röhre sind perfekt.

Mit einem Maxikleid im Animal-Style zu flachen Sandalen ist die Großstadt-Jägerin sowohl beim Shopping als auch am Beach richtig angezogen. Vorsicht bei stark toupiertem Haar in Kombination mit Leggins und enganliegendem Leo-Top, manche Fashion-Fauxpas muss man nicht wiederholen! Wer sich nicht an großflächige Animal-Prints herantraut, fängt klein an mit Armbändern, einer Clutch oder einem Schal mit Tiermuster. Sexy Raubkatzen stehen auf High Heels im Animal-Style – einfach Grooooar!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Zeit oder Geld, das ist nächste Woche die Frage

Guido lässt den Münchnerinnen die Wahl

Zeit oder Geld, das ist nächste Woche die Frage