MO - FR I 15:00

Fashion Lexikon: Bleistiftrock

Junge Geschäftsfrau im Bleistiftrock
Besonders im Büro ist der Bleistiftrock angesagt, aber auch bei einem eleganten Abendessen kann man mit diesem Rock punkten. © Getty Images/iStockphoto, nd3000

Fashionable und sexy: der Bleistiftrock

Er ist vintage und State of the Art gleichzeitig. Alle Film- und Fashion-Beauties trugen ihn schon, er ist auf sämtlichen Catwalks der Welt zuhause: der Bleistiftrock, englisch: Pencil Skirt.

Bleistiftröcke und ihre Entstehungsgeschichte

Die Entstehung des Bleistiftrocks hatte, wie so viele It-Pieces in der Fashion-Arena, einen praktischen Hintergrund. 1908 baten die Brüder Wright die Gattin eines Geschäftspartners, sie auf einem Flug als erster weiblicher Fluggast zu begleiten. Die damals noch wallenden, flatternden langen Röcke waren dafür aber ziemlich hinderlich. Kurzerhand band man den Rock mit einer Schnur an den Knöcheln zusammen und fertig war der „Humpelrock“. Die Ur-Fassung des Bleistiftrocks erlaubte logischerweise nur kleine Schritte. Es folgte ein enger langer Rock des Haute Couture-Schneiders Paul Poiret, der die damaligen Fashionistas flashte. Etwas später kreierte Christian Dior Röcke im eleganten, körperbetonten Style, die sofort zum Trend wurden.

Im Laufe der Zeit rutschten die Säume des Bleistiftrocks nach oben. In den 30er- und 40er-Jahren trugen die Stilikonen des Hollywood-Kinos den Bleistiftrock glamourös und ladylike knie- bis wadenlang. Die Stars erschienen wie die personifizierte Eleganz und prägten eine ganze Fashion-Ära. In den 50er-Jahren gehörte der Bleistiftrock zum Style von Ikone Marilyn Monroe und bewies, dass der Bleistiftrock auch an kurvigen Ladys sexy aussieht. Der Bleistiftrock kann stylish in Plus-Size sein, wenn man die schlanken Körperteile betont. Voraussetzung ist immer, dass der Rock eine optimale Passform hat. Shapewear ist hier die perfekte Ergänzung für Hammer-Kurven. Schmale Taillen lieben Bleistiftröcke mit hohem Bund. Sie lassen die Taille schlanker und die Silhouette noch fragiler erscheinen. Ein dünner Gürtel kann den Effekt noch steigern.

Der Bleistiftrock geht einfach immer!

Das Styling für den Bleistiftrock reicht, je nach Anlass von casual und sporty über businesslike bis hin zu highly elegant am Abend mit aufregenden Accessoires. Je nach Außentemperatur und Style-Favorites kommt auch das richtige Material zum Tragen. Die umfangreiche Stoffauswahl schafft unzählige Looks. Fabrics wie Satin, Leder, Seide, Samt, Baumwolle, Jersey, Wolle, Cord, Denim, um nur einige Stoffe zu nennen, garantieren die zahlreichen Outfit-Varianten. Ein Klassiker ist immer wieder der schwarze Bleistiftrock. Genauso wie die weite weiße Bluse, in den Rock gesteckt, super sexy und immer trendy. Je nach Anlass und gewünschtem Statement werden die Oberteile zum Bleistiftrock gematcht: Taillenkurze Tops, Shirts, schlichte, Blusen, Schluppenblusen, Rüschenblusen oder weite aufregende Seidenblusen. Der Bleistiftrock ist ein absolut zeitloses Must-have und wird vermutlich auch die nächsten Fashionista-Generationen begeistern.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Berlin

Rettungsboot oder Schuh?

Guidos beste Sprüche aus Berlin