MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Business-Look

Frau im Casual Business-Look
Mit dem richtigen Business-Look legen Sie im Büro einen stilsicheren Auftritt hin und verdrehen so manchen Kollegen den Kopf. © Getty Images/iStockphoto, g-stockstudio

Dress for success: der Business-Look

Ganz klar, Fashionistas wollen auch im Büro nicht auf ihren Style verzichten, und wer ein paar Regeln beachtet, dem gelingt das auch. Zunächst einmal kommt es ganz darauf an, wo man arbeitet. In der Bank oder dem großen Konzern herrscht ein anderer Dresscode als im hippen Start-up. Die Vorgesetzte hat normalerweise mehr zu beachten als die Praktikantin, wer Kundenkontakt hat, kleidet sich anders als der interne Techniker. Trotzdem gibt es ein paar universelle Regeln, an die man sich für einen stilvollen Office-Look halten kann. Vielleicht manchmal auch nach dem Evergreen: „Kleide dich für den Job, den du willst, nicht den, den du hast.“

Business-Look - alles andere als bieder


Im 21. Jahrhundert muss ein Business-Look, der die Professionalität seiner Trägerin unterstreicht, nicht mehr bieder sein. Auch wenn Classics wie Schwarz, Grau, Marine und Beige im Office dominieren, ist nichts gegen Farbakzente zu sagen. Auch Trendfarben wie Petrol, Taupe und Marsala eignen sich perfekt fürs Business-Outfit. Branchenübergreifende Don'ts sind aber in jedem Fall zu tiefe Einblicke. Bei den Schuhen kommt es auf die Company an. Mit geschlossenen Pumps oder Peeptoes, sind Ladys auf der sicheren Seite. Nur zu hoch sollten sie nicht sein. Loafer aus feinem Leder sind top.

Ähnliches gilt für die Ärmel – Spaghetti-Träger, Tube und Crop Tops sind nichts für die meisten Büros. Blusen mit angeschnittenen Ärmeln oder ein leichter Bolero dagegen bekommen grünes Licht. Ein feines A-Linien- oder Etuikleid, eventuell ergänzt durch einen Cardigan, sieht nicht nur chic, sondern auch professionell aus. Bei all den Fashion-Codes im Büro ist eines jedoch klar: Die Fashionista von heute greift nicht mehr zwingend zum Kostüm mit Rock.

Es gibt inzwischen viele stylishe und sehr feminine Hosenanzüge, mit der sich Business-Ladys auch in der Chefetage modisch immer mehr durchsetzen. Culottes und Pencilskirts kombiniert mit Bluse sind ebenfalls ein stylisher Eyecatcher fürs Office.

Seit den 70ern gibt es zudem den Business Casual Dresscode, der etwas weniger streng ist und sich auch für die Freizeit eignet. Hintergrund waren Sparmaßnahmen aufgrund der damaligen Ölknappheit. Die Klimaanlagen konnten nicht mehr wie gewohnt laufen, durch gelockerte Kleiderordnung sorgte man dafür, dass es nicht zu heiß wurde. Der klassische Casual-Business-Look besteht aus einem taillierten Blazer in der Kombi mit schlichtem Top und enger Hose – hier darf es auch mal eine gut gepflegte Jeans sein, vorzugsweise im Dark-Denim-Style. Fest steht: Ein gut gemachter Business-Look ist so cool, dass er auch außerhalb des Office gern präsentiert wird. Die Stoffqualität macht bei allen Outfits den entscheidenden Unterschied.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Braunschweig

Der Zweitkarriere als Gangster-Rapper steht nichts im Weg

Guidos beste Sprüche aus Braunschweig