MO - FR I 15:00

Fashion Lexikon: Caprihose

Alexandra Polzin posiert in Caprihose
Die Caprihose bringt Sie mit ihrem dreiviertellangem Schnitt so richtig ins Sommerfeeling! © picture-alliance/ dpa, Ursula Düren, du_sei_jho

Caprihose – Mode im Dreiviertel-Style

Eine Caprihose ist eine eng anliegende Hose mit dreiviertellangem Bein. Am unteren Saum ist sie in der Regel geschlitzt, um das Umkrempeln zu erleichtern. Die Länge des Beins einer Caprihose variiert von kurz unterhalb des Knies bis Mitte der Wade. Sie ist sowohl im stylishen Jeans-Design als auch aus luftigem Baumwollstoff erhältlich.

Die Caprihose - früher gewagt, heute coole Alltagskleidung

Als Erfinderin der Caprihose gilt die deutsche Designerin Sonja de Lennart. Sie entwarf in den 1940er-Jahren eine sommerliche Capri Collection, deren Name sich von der beliebten italienischen Urlaubsinsel ableitete.

Der sportlich-feminine Look galt damals als gewagt. Fashionikone Audrey Hepburn machte die dreiviertellange Hose während der 1950er-Jahre zu ihrem Markenzeichen. Besonders stylish wirkte der Caprihosen-Look in Kombination mit engem Rollkragenpullover oder U-Boot-Ausschnitt. Heute kaum noch vorstellbar: Die Caprihose mit ihrem engen Design und den freiliegenden Knöcheln wirkte auf eher traditionelle Gemüter äußerst provokativ und entfachte hitzige Diskussionen über modischen Anstand. Inzwischen gehören Caprihosen zum Fashionalltag. Sie stehen für sommerlich-leichte Looks mit Stil und wirken nach wie vor sportlich und trotzdem ladylike. Im Gegensatz zum ursprünglichen Modell verfügt die moderne Caprihose allerdings über das ein oder andere stylishe Extra: Seitliche oder hintere Taschen lockern das Design der Hose merklich auf und sorgen für einen schlanker wirkenden Hüftbereich.

Styles mit Caprihosen sind sorgsam zusammenzustellen

Die Schlitze am Saum sind bei einigen Modellen mit Reißverschlüssen versehen, andere verziert eine sexy Schnürung. Obwohl Caprihosen früher eher mit flachen Schuhen wie Ballerinas oder Sandalen getragen wurden, kommen sie heute auch mit Absatzschuhen gut an. Achtung: Da die Schuhe zu einer Caprihose stets ins Auge fallen, ist bei ihrer Auswahl größte Sorgfalt geboten. Passen sie nicht zum Stil der Hose, sieht das Outfit schnell unrund aus. Elegante Caprihosen verlangen also nach einer zart-femininen Fußbekleidung, sportliche Modelle mögen auch Sneaker oder flache Chucks – aber bitte nicht zu klobig. Eine stylishe Variante der Caprihose ist die Caprileggins. Als dreiviertellange Ausgabe der normalen Leggins besticht sie durch ihren elastischen Bund und den weichen, anpassungsfähigen Stoff.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Berlin

Rettungsboot oder Schuh?

Guidos beste Sprüche aus Berlin