MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Chino

Blaue Chino isoliert auf beigem Hintergrund
Ohne die lockerleichte Chino-Hose geht es im Frühling und Sommer einfach nicht,. © Getty Images/iStockphoto, bonetta

Chino: gechillte Sommerhosen für die Fashionista von Welt

Chinos sind lässig geschnittene Hosen, die fast jedes größere Fashion-Label regelmäßig in seiner Sommerkollektion führt. Der Begriff Chino bezieht sich auf den Chino-Twill, aus dem die Hosen gefertigt werden – einen speziellen Baumwollstoff. Dieses Material stammt ursprünglich aus dem Bereich der Militärbekleidung und wurde schon im 19. Jahrhundert für die Uniformen britischer und französischer Soldaten verwendet. Diese Uniformhosen besaßen keine Umschläge und wurden spätestens nach dem Ende des Spanisch-Amerikanischen Krieges zu einem festen Bestandteil der Alltagsfashion.

Chino-Urspung ist nicht eindeutig geklärt

Doch woher kommt der Name Chino-Twill? Zu dieser Frage gibt es mehrere Erklärungsversuche. Eine Theorie besagt, dass der Stoff ursprünglich in China gewebt wurde. Auf den Philippinen gab man den Hosen dann den sich auf diesen Ursprung beziehenden spanischen Namen Chino. Eine weitere Theorie besagt, dass sich der Name Chino aus dem spanischen Begriff für geröstet ableitet und auf die damals gängige Farbe der Hosen hinweist.

Der militärische Ursprung der Chinohosen ist längst nicht mehr an deren Farbe erkennbar. Als typische Sommerhosen gibt es Chinos in zahlreichen verschiedenen, oft hellen Farbtönen. Charakteristisch ist ihr lockerer und bequemer Sitz auf der Hüfte mit drei kleinen Falten auf der Vorderseite.

Chinos - die gemütlichen Allrounder

Chinos sind echte Favorites, weil sie unglaublich bequem sitzen – ganz gleich, wie warm es ist. Und weil sie zu jeder Gelegenheit super aussehen – vorausgesetzt, sie werden richtig gestylt. Das wichtigste Accessoire zur Chinohose ist der Gürtel. Da es sich um eine Sommerhose handelt, sehen geflochtene, schmale Gürtel zur Chinohose top aus.

Schuhtechnisch kommt es ganz darauf an, ob ein sportlicher oder ein eleganter Look entstehen soll. Wer im Büro oder bei der Gartenparty posh aussehen möchte, kombiniert zur Chino Sandalen mit hohem Absatz oder Loafers. Für den sportlichen Look bieten sich Mokassins, Flip-Flops, lässige Sandalen und flach geschnittene Sneakers an.

Ob Bluse oder Shirt – erlaubt ist bei der Kombination mit der Chino, was gefällt. Dabei ist es allerdings wichtig, kein zu weites oder langes Oberteil auszuwählen, damit der Look die natürliche Körperform nicht überdeckt. Kurz geschnittene T-Shirts und Blusen vollenden den typischen Chino-Look und lassen die Fashionista zum Summergirl werden.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"

Gudio Maria Kreschmer ist kein Fan von Ingas Kleid

"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"