MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Ecru

Zusammengestelltes Outfit für eine Frau aus dem Stoff Ecru.
Sie mögen Naturfarben bei Ihrer Kleidung? Dann sind Kleiddungsstücke aus dem Stoff Ecru genau das Richtige für Sie! © Getty Images/iStockphoto, bonetta

Ecru – nicht weiß, aber dennoch strahlend schön

In der Welt der Mode gibt es zahllose Begriffe, die selbst ausgesprochene Fashion-Expertinnen gelegentlich noch verwirren. Dass gerade Farbbezeichnungen oft unklar sind, liegt daran, dass sich Designer und Marketingmenschen oft kreativ austoben, wenn sie einer Farbe einen Namen verleihen. Nicht nur bei modernen, frechen Farbtönen gibt es außergewöhnliche Bezeichnungen. Auch wenn es um Naturtöne geht, ist gelegentlich ein Blick in die Farbtabelle nötig, um die Farbnuance exakt einordnen zu können.

Was man unter dem Begriff „Ecru“ versteht

Ecru ist eine Farbbezeichnung, die sicher nicht jedem geläufig ist, die sich aber auf einen Naturton und eine natürliche Faser bezieht. Es handelt sich hierbei um eine Farbe, die etwas dunkler und grünstichiger als Weiß ist. Ecru liegt irgendwo zwischen Weiß, Beige, Off-White, Hellgrau und Elfenbein.

Der Name „Ecru“ leitet sich von der Ekrüseide ab. Ekrüseide ist die Bezeichnung für Rohseide, einen der edelsten Stoffe überhaupt. Rohseide ist der aufgewickelte Faden des Seidenkokons. Sie ist unregelmäßig, eher rau und glänzt kaum. Aber als echtes und unverändertes Naturprodukt ist sie außerordentlich kostbar. Rohseide wurde schon im Alten China als Luxusgut gehandelt. Noch heute ranken sich abenteuerliche Mythen und Geschichten um die legendäre Seidenstraße. Auch in unserer Zeit stammt die beste Rohseide aus China.

Ecru schmeichelt der Hautfarbe

Rohseide ist verhältnismäßig schwer und hat optisch mit der viel verwendeten Glattseide kaum etwas zu tun. Einige Top-Designer lassen es sich allerdings nicht nehmen, das edle Garn bei ihren Haute-Couture-Kreationen einzusetzen. Die unbehandelte Rohseide besitzt die Farbe, die in der Modewelt als Ecru bezeichnet wird.

Bloggerinnen weisen immer wieder darauf hin, dass weiße Mode ihnen nicht gut steht und sie blass wirken lässt. In der Tat sehen Naturtöne wie Ecru sehr viel schmeichelhafter aus. Ecru lässt sich hervorragend zu anderen Naturfarben wie Braun, Blau und Grün kombinieren. Aber auch zu einer schwarzen Hose wirkt ein ecrufarbenes Oberteil extrem interessant. Gerade in Verbindung mit Naturmaterialien wie Baumwolle oder Leinen sieht Ecru top aus.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Doris trifft die Cocktailkleid-Entscheidung

Zu sexy oder nicht?

Doris trifft die Cocktailkleid-Entscheidung