MO - FR I 15:00

Fashion Lexikon: Etuikleid

Fünf Frauen zeigen verschiedene Stile eines Etuikleids
Das Etuikleid steht für Klassik und Eleganz und betont durch seinen schmalen Schnitt die Figur. © Getty Images/iStockphoto, heckmannoleg

Etuikleid – stylisher Klassiker fürs Frühstück bei Tiffany

Elegant, schlicht, stylish – das Etuikleid ist einfach ein zeitloser Klassiker. Sein beinahe schon puristisches Design macht es zum perfekten Multitalent. Sowohl als Cocktailkleid als auch zum Business-Outfit fällt das es durch Geradlinigkeit und Stil auf. Der Schnitt verläuft figurbetont, ohne aufdringlich zu sein. Die schmale Taillenform unterscheidet es vom gerade fallenden Shiftkleid, das ansonsten ein ähnliches Design hat.

Etuikleider: Klassische Eleganz, ohne zu viel zu zeigen

Das Etuikleid ist ärmellos und bedeckt einen großen Teil der Schulterpartie. Typischerweise verläuft der Ausschnitt horizontal auf Höhe des Schlüsselbeins. Einige Modelle punkten auch durch einen angedeuteten U-Boot- oder V-Ausschnitt. Aber Achtung: Keinesfalls zeigt es den Ansatz des Dekolletés, denn es überzeugt durch bedeckt gehaltene Zurückhaltung! Der Saum schließt auf Höhe des Knies oder kurz darüber ab.

Bereits in den 1930er-Jahren fand es großen Anklang in der modebewussten Society. Es entwickelte sich aus dem taillenbetonten Prinzesskleid des 19. Jahrhunderts, das vor allem in Adelskreisen en vogue war. Einen wahren Boom erlebte das Etuikleid dann in den 1960er-Jahren, als Fashion-Ikonen wie Audrey Hepburn oder Jackie Kennedy den Look groß rausbrachten. Sie machten das Kleid zum Must-have ihrer Ära, und bis heute hat es nicht an Esprit verloren.

Auch die Royals lieben das Etuikleid

Das wissen übrigens auch Fashionistas wie Herzogin Kate und Michelle Obama, in deren Garderoben sich gleich mehrere stylishe Etuikleider finden. Denn je nach Farbe zeigt ein Etuikleid ganz unterschiedliche Wirkung. Schlichtes Schwarz, Grau oder Dunkelblau passen zu einem klaren, schnörkellosen Look – beliebt bei offiziellen Anlässen oder für ein klassisches Business-Outfit. Starke Farben wie Rot oder Pink machen das Etuikleid zu einem echten Eyecatcher und sind etwas für Looks mit Personality. Dazu passen sowohl feminine Stiefel als auch Pumps oder Ankle-Boots. Der Stoff eines Etuikleids ist üblicherweise eher fest, damit es formstabil und geradlinig bleibt. Klassische Kombination sind übrigens Etuikleid und leichter Trenchcoat. Mit einer großen Sonnenbrille dazu ist der zeitlos-schöne Audrey Hepburn-Style dann perfekt!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Berlin

Rettungsboot oder Schuh?

Guidos beste Sprüche aus Berlin