MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Langarmshirt

Asiatische Frau steht vor einem weißen Hintergrund und trägt ein graues Langarmshirt.
Zu kalt für ein T-Shirt? Dann greifen Sie zum Langarmshirt. Dünn wie ein T-Shirt, aber lange Ärmel wie beim klassischen Pullover. © Getty Images/iStockphoto, KapturePhotoSolution

Langarmshirt: vielseitiges Basic-Item

T-Shirts sind bequeme und praktische Basic-Pieces, von denen eine Fashionista einfach nicht genügend Exemplare besitzen kann. Leider fristen die schönsten T-Shirts ein trauriges Dasein als Unterhemd oder bleiben gar ganz im Kleiderschrank liegen, sobald es draußen zu kalt ist, um ein Oberteil mit kurzen Ärmeln zu tragen. Zum Glück gibt es Langarmshirts, mit denen sich das Ende der T-Shirt-Saison noch um einige Wochen herauszögern lässt. Langarmshirts sind im Prinzip T-Shirts mit langen Ärmeln. Der Begriff T-Shirt setzt sich aus dem Buchstaben „T“ und dem englischen Begriff „Shirt“ zusammen, der „Hemd“ bedeutet. Das „T“ bezieht sich auf die Form des ausgebreiteten Shirts, die an den Buchstaben „T“ erinnert.

Langarmshirts oder Sweatshirt?

Langarmshirts sind aus demselben dünnen Stoff wie T-Shirts gefertigt. Die Grenzen zwischen einem Longsleeve und einem Sweatshirt verschwimmen gelegentlich. Langarmshirts aus einem etwas dickeren Stoff können durchaus auch zu den Sweatshirts gezählt werden. Oft werden Langarmshirts auch als Longsleeves bezeichnet. Die langen Ärmel müssen nicht zwingend bis zum Handgelenk reichen. Auch Shirts mit Ärmeln in Dreiviertellänge werden von Modefachleuten häufig den Longsleeves zugerechnet.

Die meisten Langarmshirts besitzen einen Rundhalsausschnitt. Es gibt aber auch Longsleeves mit V-Ausschnitt, U-Boot-Ausschnitt oder Polokragen. Unifarbene Langarmshirts sind sehr beliebt, weil sie sich gut unter Strickjacken und sportlichen Blazern tragen lassen. Das Langarmshirt wird oft auch für den Lagen-Look genutzt und unter einem T-Shirt getragen. Haben das T-Shirt und das Longsleeve unterschiedliche Farben, entstehen interessante Kontraste. Fashionistas lieben Langarmshirts auch als Bandshirts. Fast alle Bands bieten ihre Fanshirts auch in einer Variante als Longsleeve an.
Die meisten Langarmshirts werden aus Baumwolle hergestellt, die von den meisten Menschen als sehr angenehm auf der Haut empfunden wird. Es gibt aber auch Langarmshirts aus Wolle und Mikrofaser, die der Sportbekleidung zugerechnet werden. Gerade bei sportlichen Aktivitäten im Winter ist es sinnvoll, ein Langarmshirt zu tragen und dafür auf das Unterhemd zu verzichten, da sich viele Sportshirts nicht dafür eignen, in mehreren Lagen übereinander getragen zu werden.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"

Gudio Maria Kreschmer ist kein Fan von Ingas Kleid

"Da sieht die aus, als wenn die schwanger wäre"