MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Paisleymuster

Farbige Frau im Ethno-Look
Der Retro-Look und das Paisleymuster gehören einfach zusammen! © Getty Images/iStockphoto, ysbrandcosijn

Zeitlos modern und perfekt für den Ethno-Look: Paisleymuster

Paisleymuster finden bei der Herstellung von Stoffen Verwendung. Sie zeigen die Grundform eines abstrahierten Blattes mit einem spitzen und nach innen gebogenen und einem abgerundeten Ende.

Daher hat das Paisleymuster seinen Namen

Geometrische Formen und florale Elemente umspielen die jeweiligen, rankenartig angeordneten Motive. Diese besondere Art der Musterung ist nach der Stadt Paisley benannt. Die bei Glasgow in der schottischen Region Strathclyde liegende Stadt war im 19. Jahrhundert ein bedeutendes Textilverarbeitungszentrum.

Das eigentliche Muster ist persischen Ursprungs und stammt aus dem Sassanidenreich. Über die Moguln gelangte dieses traditionelle Boteh-Muster nach Indien und von dort aus nach Großbritannien. In den USA ist das Paisleymuster deshalb auch als „persian pickles“ bekannt. Es war die britische Königin Victoria, die an den aus Indien stammenden Tüchern und Schals mit Paisleymustern großen Gefallen fand. Schottische Weber stellten daraufhin Kopien der ursprünglich aus kostbaren Stoffen gefertigten Originale für die einfache Bevölkerung her. Diese bestanden aus heimischer Wolle. Die Paisleymuster erfreuten sich somit einer allgemeinen Popularität. Nachdem der Trend im Lauf der Zeit nachließ, flammte er mit der Flower-Power-Kultur wieder auf. Die bunten Hemden waren bei den sogenannten Blumenkindern der 70er heiß begehrt.

Paisleymuster und der Ethno-Look

Kleidung mit Paisleymustern gab es nunmehr nicht nur in den ursprünglichen Rottönen, sondern in allen möglichen Farbnuancen. Auch die Beatles betraten gerne in Paisley-Klamotten die Bühne. Heute sind die Paisleymuster insbesondere bei den Anhängern des Ethno-Looks beliebt. Sie kommen praktisch nie aus der Mode und zählen zu den bekanntesten Designs der Welt. Verschiedene moderne Modemarken wie Etro, Gucci, Burberry und D&G bedienen sich immer wieder oft und gerne dieser Variante. Wie alle lebendig gemusterten Röcke, Hosen und Hemden harmoniert auch die Mode im Paisley-Stil am besten mit einfarbigen Kleidungsstücken im schlichten Design. Paisleymuster zieren aber nicht nur Kleidung, Schals und Krawatten, sondern auch Heimtextilien, Sofakissen und Sitzmöbel. Für einige amerikanische Jugendgangs ist das Paisleymuster ein Kultsymbol. So tragen die Anhänger der Crips und Bloods aus Los in Kalifornien standardmäßig ein Bandana mit genau dieser Musterung. Die Farben des Musters informieren über die Stellung des jeweiligen Gang-Mitglieds.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Kinga sieht nach 30 Jahren ihre alte Schulfreundin wieder

Überraschung geglückt!

Kinga sieht nach 30 Jahren ihre alte Schulfreundin wieder