MO - FR I 15:00

Fashion Lexikon: Preppy Style

Zusammengestelltes Outfit im Preppy Style für eine wohlhabende Schülerin auf einem Elitegymnasium.
Auch als Schüler kann man modebewusst sein. Mit dem Preppy Style sind Sie ab jetzt auch für die Schule stylisch und schick gekleidet. © Getty Images/iStockphoto, inspired_by_the_light

Preppy Style – der bescheidene Upper Class Look

Der Preppy Style ist mehr als nur eine Moderichtung – er ist der Upper-Class-Lifestyle der nordamerikanischen Ostküste. Die Abkürzungen Prep oder Preppy stehen für Preparatory School; eine Schulform, die am ehesten mit einem Elitegymnasium zu vergleichen ist. Hier bereitet sich der Nachwuchs der Neuengland-Oberschicht auf eine erfolgreiche Laufbahn an einer der – wie sollte es auch anders sein – altehrwürdigen Eliteuniversitäten vor.

Das sagt der Preppy Style aus

Der typische Preppy kommt aus einer wohlhabenden Familie mit hohem Bildungsanspruch und gesellschaftlichem Status. Konservativ erzogen und von einer Aura der Überlegenheit umgeben, bleiben Preppies eher unter sich – ganz Elite eben.

Das Styling im Preppy Look ist folglich edel, aber zurückhaltend und traditionsbewusst. Understatement ist das Motto! Denn ein Zurschaustellen des eigenen Wohlstands ist verpönt. Polohemden, Cashmere-Pullunder, Tweedsakkos oder Faltenröcke sind klassisch Preppy Style und erinnern nicht ohne Absicht an den Look von Schuluniformen – schließlich ist Bildung ein zentraler Punkt im Leben der Preppies. Passende Schuhe zum Preppy Style sind schlichte Loafer oder Pumps. Bei schlechtem Wetter darf es gern auch ein stylisher Marken-Gummistiefel sein. Verboten hingegen sind alle Formen von schrillen Farben oder exotischen Prints. Muster sind nur in Form von traditionellem Karo, Jacquard oder Hahnentritt erwünscht. Schmuck und Accessoires sind ebenfalls schlicht, aber exquisit: Eine einfache Designer-Armbanduhr, echte Perlen oder ein Seidenhalstuch im Polo-Style runden den Preppy Look stilvoll ab.

Preppy Style: Das ist ein No-Go!

Absolutes No-Go für den gelungenen Style ist übrigens ein zu auffälliges Make-up. Hier wird eher auf dezente Natürlichkeit und klassische Farben gesetzt. Für Fashionistas heißt das: Bloß keine Experimente! Auch das Hairstyling ist gepflegt natürlich: Einfach sleek über die Schultern fallend oder zu einem hohen Zopf gebunden. Färben ist nur in unauffälligen Naturtönen erlaubt – schließlich besticht der echte Preppy durch seine überlegene Personality! Daher braucht es für den gelungenen Preppy Style nicht nur das richtige Outfit, sondern auch ein nonchalantes, selbstbewusstes Auftreten – denn nur so wirkt der Look wirklich authentisch.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Berlin

Rettungsboot oder Schuh?

Guidos beste Sprüche aus Berlin