MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Taupe

Gefalteter Strickschal in der Farbe Taupe
Der Name der Farbe Taupe leitet sich ursprünglich von der Bezeichnung für den französischen Maulwurf ab, da sein Fell einen dunklen warmen Grauton hat. © picture alliance / AP Photo, Tom Moore, PH **NY**

Taupe – Shades of Graubraun

Taupe ist ursprünglich eine dunkelgraue Farbe mit deutlichem Braunstich. Häufig wird sie etwas weniger schmeichelhaft auch als schlammfarben oder schmutzig-grau beschrieben. Dabei wirkt die Farbe warm und zurückhaltend.

Das hat Taupe mit dem französischen Maulwurf zu tun

Ihren Ursprung hat die dezente Farbe im französischen Wort für Maulwurf, denn das Fell dieses sweeten Tiers erlebte Anfang des 20. Jahrhunderts einen kurzen, aber starken Boom. Mäntel aus Maulwurfspelz lagen für einige Jahre schwer im Trend, und Frankreich stieg zum Hauptexportland für Maulwurfspelz auf. Die Fellfarbe des französischen Maulwurfs prägte so die bis heute geläufige Farbbezeichnung, obwohl Maulwurfsmäntel schon lange nicht mehr en vogue sind.

Inzwischen beschreibt der Farbton nicht mehr nur den ursprünglichen graubraunen Farbton. Vielmehr existieren unterschiedliche Schattierungen von Taupe, die den Grundton der Ursprungsfarbe in anderen Farbtypen beschreiben sollen. Die Variation mit Purpur ähnelt beispielsweise einem dunklen Aubergineton mit Braunstich. Der mit Rosa heißt vielerorts auch einfach nur Altrosa. Taupe Grau schließlich zeigt einen deutlichen Stich ins kühle Blaugrau. Bei all den Varianten ist es verständlich, dass im allgemeinen Sprachgebrauch nicht immer klar wird, welche Farbe sie nun eigentlich genau ist. Große Unsicherheiten bestehen auch bei der korrekten Aussprache des Wortes. Während die einen die französische Variante mit langem O-Laut in der Mitte bevorzugen, fühlen sich die anderen mit der deutschen Aussprache wohler. Im Alltag ist zwar beides erlaubt, der Duden legt aber die erste Variante als Standard fest.

Diese Farben passen zu Taupe

Nur eins ist im Fall der Farbe ganz klar: Es sieht toll aus an stylishen Fashion-Looks und lässt sich dank seiner dezenten Zurückhaltung zu vielen anderen Farben tragen. Eine starke Kombi sind zum Beispiel Taupe und Weiß – sie bilden einen harmonischen Kontrast und passen besonders gut zu erdigen Nude-Outfits. Die Auswahl des passenden Taupe-Tons zum individuellen Styling hängt übrigens stark vom eigenen Typ ab: Helles Taupe lässt blonde Fashionistas schnell blass erscheinen und passt daher viel besser zu dunkleren Typen. Grundsätzlich gilt: Die Haarfarbe sollte stets um einige Nuancen vom gewählten Taupe-Ton abweichen – das gibt den richtigen Kontrast.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Hannovers Mädels erfahren endlich das Motto

Raus mit der Sprache, Guido!

Hannovers Mädels erfahren endlich das Motto