MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Tote Bag

Mädchen im hellblauen Kleid mit einer weißen Tote Bag aus Baumwolle
Mit einer Tote Bag lässt sich schnell ein unkomplizierter und praktischer Look stylen. © Getty Images, myshkovsky

Die Tote Bag – praktischer Begleiter mit versteckten Talenten

Funktionalität und Style schließen sich immer aus? Nein, keinesfalls! Das beweist die Tote Bag auf ganz besonders eindrucksvolle Weise. Unter Tote Bag versteht man eine einfache, meist rechteckig geformte Tasche mit zwei parallelen, an den Seiten der Tasche angebrachten Henkeln.

Das Entstehungsjahr der Tote Bag

Der Begriff ‚tote‘ geht auf einen im 17. Jahrhundert gebräuchlichen Ausdruck für ‚to carry‘ (deutsch: tragen) zurück. Für Taschen wurde dieser Begriff jedoch erstmals im Jahr 1944 verwendet, als L.L. Bean's Boat Bag präsentiert wurde. Diese erste Tote Bag wurde aufgrund ihrer praktischen Eigenschaften auch gleich zu einem echten Mega-Seller.

In den Swinging Sixties entdeckten schließlich Designer diese robuste Einkaufstasche für sich und verpassten ihr ein modisches Make-over. Als eine der Ersten präsentierte Bonnie Cohen mit ihren heute legendären Cashin Carry Tote Bags eine stylishe Tote Bag-Kollektion. In den 90ern folgten in den USA die Kollektionen der Designerin Kate Spade, womit die Tote Bag endgültig als modische Handtasche anerkannt war. Heute wollen weder Fashionistas noch Praktiker auf die Tote Bag als ebenso stylishe wie funktionale Tasche verzichten.

So stylish ist die Tote Bag

Obwohl der Schnitt der Tote Bag eindeutig auf Funktionalität ausgelegt ist, gibt es mittlerweile zahlreiche Modelle, die vor allem durch ihr stylishes Design bei den Ladies punkten. Eine klassische Tote Bag unterscheidet sich von einer modischen vor allem beim Material. Sie sind dank widerstandsfähiger Stoffe wie behandeltem Leinen und Nylon sehr robust. Das entspricht ganz ihrer Grundidee als ‚work horse‘ unter den Handtaschen.
Modische Tote Bags können hingegen aus den verschiedensten Materialien wie Baumwolle, Jeans und auch Jute gefertigt sein, denn sie sollen in erster Linie gut aussehen, ohne dabei besonders widerstandsfähig sein zu müssen. Leder macht die einstige Arbeitstasche zu einem edlen Accessoire, das jedes Outfit auf einen Schlag aufwertet.

Wie kaum eine andere Tasche beherrscht die Tote Bag den Spagat zwischen Funktionalität und Style. Ihre lange und bewegte Geschichte machte sie von einer simplen, rein auf praktische Eigenschaften ausgelegten Tasche zu einem unkomplizierten modischen Begleiter für alle, die in der Mode nicht auf Funktionalität verzichten wollen. Riesiger Stauraum, robuste Stoffe, edles Leder, hippe Drucke oder Statement-Sprüche? Mit der Tote Bag alles kein Problem!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Braunschweig

Der Zweitkarriere als Gangster-Rapper steht nichts im Weg

Guidos beste Sprüche aus Braunschweig