MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Wedges

Beige Wedges mit einem geflochtenen Absatz
Als Wedges werden Schuhe mit Keilabsatz bezeichnet. Sie werden meist im Sommer getragen und geben einen guten Halt. © Getty Images/iStockphoto, wojciechz

Bequeme Keilabsatzschuhe für viele Looks: Wedges

Die Bezeichnung Wedges begegnet uns in den Schuhkollektionen häufig. Doch was steckt hinter dem Begriff? Das englische Wort ‚wedge‘ heißt Keil und beschreibt damit ziemlich gut die Absatzform eines Schuhs. Die Sohle ist durchgehend und weist eine Keilform auf: hinten hoch und vorne flacher. Daher nennt man Wedges auch Keilabsatzschuhe.

Die Anfänge der Wedges

In die Fashion-Welt hielten sie Einzug im frühen 20. Jahrhundert: Der italienische Schuhdesigner Salvatore Ferragamo kreierte den Keilabsatz im Jahr 1936. Zwei Jahre später erschien die innovative Absatzform in seiner Schuhkollektion und löste einen echten Hype aus. Man sagt, dass 1938 circa dreiviertel aller Frauen in den USA Keilabsatzschuhe kaufte.

Zu Kriegszeiten schätzte man insbesondere ihre vielfältigen Gestaltungsoptionen. Indem die Schuhe aus Holz statt aus Leder hergestellt wurden, konnten Kosten gespart werden. Zu dieser Zeit enthielten die Schuhkollektionen meist Modelle aus Veloursleder, welches eine schlechtere Fellqualität kaschiert. Heutige Wedges gibt es in allen denkbaren Macharten von Keilschuhen wie aus einem Guss über solche mit einem Absatz in Kontrastfarbe bis hin zum Wedge in Holzschicht-Optik.

So werden die Wedges kombiniert

Dementsprechend lassen sich Keilabsatzschuhe zu einer Vielzahl an Outfits kombinieren. Durch den bequemen Tragekomfort begeistern sie selbst Girls, die Absatzschuhe ansonsten nicht so gerne tragen. Egal ob zu einer engen Stretch-Jeans, einer Chinohose oder zum Kleid, Wedges sind eine gute Wahl. Auch kurze Röcke oder Kleider matchen perfekt mit Keilabsätzen. Da Wedges durch den Plateauabsatz nicht ganz so elegant sind wie beispielsweise Stilettos, eignen sich perfekt für einen etwas entspannteren Tageslook. Wedges können aber auch am Abend einen stylischen Auftritt hinlegen, zum Beispiel in edlem Schwarz mit Riemchen.

Noch ein praktischer Fashion-Tipp zum Schluss: Zum Autofahren sind insbesondere Wedges mit besonders hohem Plateauabsatz weniger geeignet. Je höher er ist, umso schlechter kann man die Pedale kontrollieren, da die dicke Sohle kaum Gefühl durchlässt. Darum bevor es losgeht im Auto am besten einfach Wedges gegen geeignetere Schuhe austauschen.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Guidos beste Sprüche aus Braunschweig

Der Zweitkarriere als Gangster-Rapper steht nichts im Weg

Guidos beste Sprüche aus Braunschweig