MONTAGS I 20:15

Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Andreas Robens großer Traum: der Muscle-Beach

Andreas Robens plant ein kleines Mallorca-Imperium

Caro und Andreas Robens haben ihre Krise gemeistert und schmieden jetzt neue Pläne: Der Muscle-Beach ist Andreas' großer Traum. 

Der Muscle-Beach soll Form annehmen

Andreas Robens
Andreas Robens hat große Pläne

Heute ist ein besonderer Tag für das Bodybuilder-Paar Caro und Andreas Robens. Nachdem sie ihre Krise gemeistert haben, haben sie sich fest vorgenommen, jede Woche etwas Besonderes zu machen. Heute ist ein Besuch im Tattoo-Studio dran. Caro möchte sich ihren Liebsten auf ihr Bein tätowieren lassen. “Es ist für mein ganzes Leben. Ich hab ihn ja auch geheiratet, ich habe versprochen, dass ich ihn mein Leben lang behalte.“ Während Caro sich also ihre Liebe auf die Haut stechen lässt, zeigt Andreas am Strand, wie sein kleines Mallorca-Imperium aussehen soll.

Der Hannoveraner plant etwas, was es so auf der Insel noch nicht gab: Den Muscle-Beach. Der Bodybilder möchte 200 qm Strand mieten, um hier ein Open-Air Fitness Areal zu errichten. Trainieren nach kalifornischem Vorbild - schon immer sein großer Traum. Er ist von der Idee überzeugt: “Sag das mal einem Bodybuilder in Deutschland. Das ist eine ganz tolle Nummer, du bist am Strand, kannst da trainieren, zwischendurch ins Meer springen und danach machst du deine Wiederholungen. Das ist doch klasse.“

Dennoch möchte er sparsam investieren, gebrauchte Geräte nutzen und mieten statt kaufen. Trotzdem rechnet er mit Kosten von 10.000 Euro. Es gibt da nur ein Problem: Caro hat ein mulmiges Gefühl bei der Sache. “Ich würde niemals bei 40 Grad unter knaller Sonne trainieren, wenn ich die Möglichkeit hab, ins Studio mit Klimaanlage zu gehen. Aber ich glaube, Männer sind da einfach anders, die wollen gesehen werden.“

Andreas hat aber noch mehr vor: Er will in einem verlassenen Döner-Imbiss spezielles Bodybuilder und Veggie-Essen kochen lassen. “Wir werden den Laden als Eiweiß-Shop gestalten und zusätzlich Kokosöl und solche Sachen verkaufen. Für Leute die zu Hause auch gesund kochen.“  

Diese Idee findet Caro auch gut, doch seine Hochstimmung kann sie nicht ganz teilen: “Er ist sehr begeisterungsfähig, wo ich eher pessimistisch bin und sage: ‚Lass uns das erst mal angucken.‘ Bei vielen Sachen kommt dann doch nichts bei raus.“ Doch Andreas ist kaum zu bremsen. „Wir sind da halt verschieden. Wir haben fast nie die gleiche Meinung.“ “Aber das ergänzt sich“, findet Caro. „Es passt eigentlich alles.“ Deswegen will sie ihm auch seinen Traum nicht nehmen und steht voll hinter ihm. 

Steht Angela schon wieder vor dem Burnout?

Sie soll es ruhiger angehen lassen

Steht Angela schon wieder vor dem Burnout?