MONTAGS I 20:15

Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Bei ihrer Auswanderung muss Familie Leonhardi schweren Herzens Abschied nehmen

Familie Leonhardi träumt von einem gemeinsamen Leben in Brasilien

Endlich nicht mehr pendeln – davon träumen die Leonhardis. Damit Mama Alline in ihrem Heimatland Brasilien studieren kann und sie trotzdem als Familie zusammenleben können, wollen sie auswandern. Eine Mammutaufgabe – vor allem für Papa Michael. Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer muss nicht nur den anstrengenden Umzug hinter sich bringen, sondern auch seiner 14-jährigen Tochter 'Auf Wiedersehen' sagen. Sie möchte in Deutschland bei ihrer Oma bleiben. Ein schwerer Abschied für alle Familienmitglieder.

Mit Sack und Pack ins Auswanderer-Abenteuer

Michael Leonhardi mit Frau Alline am Flughafen
Michael Leonhardi ist froh, endlich am Flughafen zu sein. © VOX

Die Leonhardis möchten nach Brasilien auswandern. Bei einer sechsköpfigen Familie keine leichte Aufgabe. Mit insgesamt 18 schweren Koffern, Kinderwagen, Kindersitz und Handgepäck werden sie sich auf den Weg in ihr großes Auswanderer-Abenteuer machen. Kein Wunder, dass bei dem ganzen Packen und Geschleppe die Zeit immer enger wird. Eine halbe Stunde zu spät kommt die Familie schließlich am Nürnberger Flughafen an. Doch die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer haben Glück: Die Maschine hat gewartet. Michael ist erleichtert: "Ich bin froh, dass wir hier sind mit den ganzen Koffern. Das war echt schwer."

Trennung auf unbestimmte Zeit

Lennie und Wanda Leonhardi
Lennie und ihrer kleinen Schwester Wanda fällt der Abschied sehr schwer. © VOX

Doch das war noch nicht die schwerste Aufgabe für den "Goodbye Deutschland"-Auswanderer. Viel schlimmer ist, dass seine Tochter Lennie auf eigenen Wunsch in Deutschland bleibt. Beide haben eine besonders enge Beziehung. Nachdem Lennies Mutter nach der Geburt ihrer Schwester Wanda die Familie verlassen hat, haben die beiden zusammengehalten wie Pech und Schwefel. Sie gaben einander Kraft und wurden zu wichtigen Verbündeten. Die 14-Jährige ahnt, dass sie ihren Vater vermissen wird: "Ich glaub, ich weiß jetzt noch gar nicht, dass er wirklich weg ist. Ich weiß nicht, wir waren halt immer alleine und dann fällt es schon schwer Tschüss zu sagen."

Im Flieger warten alle nur noch auf die Leonhardis, aber Papa Michael kann sein "großes Baby" einfach nicht loslassen. Auch die kleinen Schwestern haben mit dem Abschied zu kämpfen. "Tschüss, meine Schwester", flüstert Lennie unter Tränen während Wanda sie immer wieder drückt und küsst.

Lieben heißt auch, Opfer bringen können

Michael weiß, dass es Lennie bei ihrer Oma gut gehen wird, trotzdem war es eine der schwersten Entscheidungen seines Lebens: "Ich musste mir schon eben ein paar Tränchen verkneifen, weil wenn ich weine, fängt sie auch an zu weinen." Für seine große Liebe ist der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer dennoch bereit dieses große Opfer zu bringen. Alline fand in seiner dunkelsten Stunde einen Zugang zu seinem Herzen und schenkte der ganzen Familie wieder Lichtblicke, Hoffnung und Lachen. Michael weiß: "Sie hat für mich alles aufgegeben und getan, jetzt ist es an der Zeit, dass ich etwas tue, was sie glücklich macht. Das ist Liebe."

Im Burger-Imbiss entfacht der erste Streit der Turteltauben

Karibische Gelassenheit trifft auf deutsche Pünktlichkeit

Im Burger-Imbiss entfacht der erste Streit der Turteltauben