MONTAGS I 20:15

Goodbye Deutschland

 

Goodbye Deutschland: Daniel Lopes und seine Magna feiern ihre Traumhochzeit

Kostspielige Märchenhochzeit dank Daniels Mutter Dalva

Dass die Traumhochzeit mit der Brasilianerin Magna Magna Cavalcante wie geplant stattfinden kann, verdankt der hochverschuldete Sänger Daniel Lopes seiner Mutter - sie hat den größten Teil der Rechnungen übernommen. Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer hatte selbst versucht die benötigten 13.000 Euro zusammenzubekommen, doch viele falsche Entscheidungen machten ihm das unmöglich.

Stressiger Morgen vor der Hochzeit von Daniel und Magna

Der Morgen der Hochzeit von Sänger Daniel Lopes und Fitnesstrainerin Magna Cavalcante gestaltet sich anstrengend. Sowohl die Dekoration als auch die komplette Technik werden jetzt erst aufgebaut. Außerdem fehlt Magnas Hochzeitskleid. Ein guter Freund sollte es abholen und zur Hochzeitslocation bringen – doch es ist nicht da. Daniel muss sich auf die Suche nach dem Traum in Weiß machen. Dann endlich kehrt er mit Magnas Brautkleid zurück – und auch er kann sich jetzt in Schale werfen. Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer ist ein wenig erschöpft: "Wenn ich nicht alles so hinbekommen habe, wie ich es wollte, dann müssen die Leute das verstehen. Ich habe mein Bestes gegeben." Trotzdem hofft er, dass es eine tolle Hochzeit wird.

Anders als es in Brasilien üblich ist, heiraten Magna und Daniel nicht kirchlich, denn Daniel ist nicht getauft. Den Segen seines zukünftigen Schwiegervaters Ednaldo de Silva hat er dennoch. Für dessen Tochter geht mit der Hochzeit ein Traum in Erfüllung: "Ich bin so nervös, dass ich gar keine Augen für das Kleid habe." Die 25-Jährige trägt bereits ihr rückenfreies, hochgeschlitztes Brautkleid. Ihre asymmetrische Frisur schmückt ein funkelndes Diadem – und um ihre schlanke Taille schmiegt sich ein Gürtel aus glitzernden Steinen. Eine Freundin schließt noch die Riemchen der silberbestickten High Heels – dann ist die wunderschöne Braut fertig.

Überglücklich: Daniel und Magna sind endlich Mann und Frau

Während Daniels Mutter Dalva ihren Sohn bei den letzten Schritten als Junggeselle begleitet, bereitet Magna hinter einer Türe eine Rede an ihren zukünftigen Ehemann vor. Daniel kann sie nicht sehen, aber der Klang ihrer Stimme und die liebevollen Worte rühren ihn zu Tränen. Dann endlich ist er da, der Moment, in dem der Sänger zum ersten Mal seine Braut sehen darf. Strahlend schreiten die beiden durch den Garten der Location zum Traualtar – um sich kurze Zeit später überglücklich als Mann und Frau in die Arme zu fallen. "Ich liebe dich mein Schatz, du trägst jetzt meinem Namen und ich deinen", strahlt Daniel seine schöne Frau an. Und Magna ist sich sicher: "Er ist der Mann den ich wollte. Er ist der Richtige, mit dem ich mein Leben verbringen will."

Heidtkes sind endlich angekommen

Marie und Olaf wollen in Südafrika alt werden

Heidtkes sind endlich angekommen