MONTAGS I 22:15

Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Jens Büchners Pleite bei der Mitarbeitersuche

Kein Bewerber in Sicht?
Kein Bewerber in Sicht? Jens sucht Mitarbeiter 06:32

Jens "Faneteria" macht jede Menge Arbeit

Jens Büchner hat neue, große Pläne. Er möchte in Cala Millor eine "Faneteria" eröffnen. Ein Fan-Café. Da steht natürlich eine Menge Arbeit an und Jens sucht Mitarbeiter. Zumindest versucht er es, den zum "offenen Casting" kommt erst einmal keiner. 

Reinfall beim Mitarbeiter-Casting

Jens und Dani warten auf Leute, sich sich für ihr Fan-Café bewerben wollen, denn schon in fünf Wochen soll es losgehen. Und ohne Mitarbeiter ist das unmöglich. Dafür hat Jens ordentlich die Werbetrommel gerührt, doch erst mal lässt sich keiner blicken. Das zehrt an den Nerven und drückt auch das Selbstbewusstsein, so Jens: "Du bereitest alles vor und dann hast du keine Bewerber, das ist schon sehr traurig. Aber was geht bei mir schon glatt?" 

Doch nach einer Stunde Wartezeit können die Büchners aufatmen. Der erste Bewerber kommt. René ist aus der Schweiz und, mit Verlaub gesagt, mit 60 Jahren nicht mehr der Jüngste. Immerhin, er hat schon mal vier Wochen in einer Bar gearbeitet. Eigentlich ist er gelernter Maler. Ob das zusammenpasst? "

Wir sind ja ein jüngeres Team", fasst Dani zusammen. "Das tut mir leid, aber ich möchte jüngere, belastbare Leute." Von denen zeigt sich aber immer noch keiner. Jens redet sich in Rage: "Was mich so ärgert - die denken, dass ist so ein Spaß hier. Es geht hier um einen Job. Mit einer vernünftigen Bezahlung, wo sie ihr Trinkgeld behalten können. Wo alles passt." 

Macht Danis Eifersucht eine Strich durch die Rechnung?

Doch zum Glück lässt sich dann doch noch eine Bewerberin blicken, die zu passen scheint-Rebecca ist 26 Jahre alt und vor einem Jahr aus der Schweiz ausgewandert. Zurzeit ist sie selbstständig, hat aber viel Gastro-Erfahrung, spricht drei Sprachen und hübsch ist sie auch noch. Ein Glücksfall. Da legt sich auch Jens schwer ins Zeug, denn so eine Bewerberin möchte er sich nicht entgehen lassen. 

Das findet allerdings Dani nur so halb gut: "Dass die um meinem Mann hermumschlawinern ist nicht der Sinn der Sache. Wichtig ist Arbeiten. Nicht flirten mit dem Chef. Bei flirten mit dem Chef muss ich leider dazwischen gehen." 

Rebecca jedenfalls würde gern in der "Faneteria" arbeiten, und auch Jens ist angetan: "Die kann was", ist er überzeugt. Doch da hat Dani auch ein Wort mitzureden: "Woher weißt du das denn?" Kommt jetzt die Eifersucht ins Spiel? Jens sieht die Sache gelassen: "Dani muss sich da keine Gedanken machen. Wir wollen hier ein gutes Team sein und mehr nicht. Ihre Eifersucht kann ich da nicht verstehen. Ich denke schon, dass wir mit ihr in die Probezeit gehen."  

Dennoch, das Casting war eher ein Reinfall und es sind noch fünf Wochen bis zur Eröffnung. Aber wie wir Jens kennen, hat er schon eine neue Idee, oder?

Wer die ganze Folge sehen will kann das natürlich bei TV NOW 

Trennung, Rückkehr und Erfolg

Was wurde aus den Auswanderern?

Trennung, Rückkehr und Erfolg