Aktuell nicht im Programm

Grill den Profi: Verpatztes Timing kostet Meta Hiltebrand den Sieg im Improgang

Die Promis holen sich den Improgang
Die Promis holen sich den Improgang Dank Punktabzug für Meta Hiltebrand 06:07

Meta Hiltebrand geht es zu ruhig an

Meta Hiltebrand kommt beim Kochen des Improgangs gegen die Promi-Herausforderer Caroline Beil, Susi Kentikian und Jorge González ein wenig in Zeitnot. Am Anfang geht sie es vielleicht ein wenig zu entspannt an. Das wird ihr in den letzten Sekunden zum Verhängnis.

Star-Köchin Meta Hiltebrand verpasst es, rechtzeitig zu servieren

Als Star-Köchin Meta Hiltebrand von den Zutaten des Improgangs hört, reagiert sie ziemlich gelassen. "Es könnte schlimmer sein", meint die Schweizerin. Die Aufgabe ist es, aus den Zutaten Lammfilet, eingelegte Weinblätter, Mozzarella, Minze, Pflaumen, Okraschoten und Letscho ein tolles Gericht zu Zaubern. Bei der Zubereitung merkt man, wie die Kreativität bei Meta übersprudelt. Sie will das Gericht in ihrem gewohnt extravaganten Stil umsetzen. Zunächst sieht auch nichts nach einem kapitalen Problem aus. Während es bei den Promis etwas hektischer zugeht, ist Meta bei der Zubereitung ihrer Speise die Ruhe selbst.

Doch kurz vor Ablauf der 20 Minuten wird es dann ziemlich eng für die Star-Köchin. Und obwohl Moderatorin Ruth Moschner sie wiederholt darauf hinweist, dass ihr die Zeit wegläuft, wird es immer enger. Mit verheerenden Folgen: Sie stellt ihren letzten Teller zu spät auf den Tisch der Jury. Nur zwei der drei Teller können damit in die Wertung eingehen.

Metas dritter Teller steht zu spät auf dem Jury-Pult
Metas dritter Teller steht zu spät auf dem Jury-Pult Großer Schock im Improgang 01:51

Ruth Moschner: "Da bricht jedes Mal mein Herz"

"Grill den Profi"-Moderatorin Ruth Moschner ist sichtlich bedrückt, als sie die Konsequenzen verkünden muss. "Da bricht mir jedes Mal das Herz", sagt sie und erläutert die Folgen. "Der Teller darf verkostet werden aber die Punkte werden dann abgezogen. Davon weiß die Jury beim Verkosten allerdings noch nichts.

Da nützt es Meta auch nicht viel, dass sich Gerhard Retter, Rainer Calmund und Maria Groß einig sind: Ihr Gericht ist nicht nur ein "Augenschmaus", sondern auch geschmacklich etwas besser, als das der Promi-Konkurrenz. Alle drei geben Meta sieben und den Promis sechs Punkte. Doch einmal sieben Punkte werden der TV-Köchin wegen des verpatzen Timings nicht angerechnet. Folglich gehen Caroline, Susi und Jorge mit 21:18 Punkten in Führung.


Ihr habt die spannende fünfte Folge von "Grill den Profi" verpasst? Kein Problem, denn bei TV NOW könnt ihr euch die ganze Show noch einmal anschauen. 

Alle Videos

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"

Großes Lob vom Meister für die Promis

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"