Aktuell nicht im Programm

Hubert und Matthias - Die Hochzeit

Hubert und Matthias: Krise bei der Anzugsuche

Auf die Herrensausstatter wartet eine Herausforderung
Auf die Herrensausstatter wartet eine Herausforderung Pompös, aber schlank 11:31

Der Anzug muss perfekt sein

Matthias Mangiapane und Anhang auf der Suche nach der perfekten Hochzeitsrobe. Die Stimmung beim Herrenausstatter ist, gelinde gesagt, angespannt. „Ich seh aus wie 'ne fette Tonne", kommentiert er den ersten Anzug. "Das bin nicht ich. Ich seh aus wie ne Büffelhüfte darin", wird der zweite Anzug verworfen. Mama Mangiapane, Trauzeuge Nico Schwanz und der Verkäufer sind an diesem Tag nicht zu beneiden. Denn Matthias weiß eben ganz genau, was er will. Etwas pompöses, in dem er schlank aussieht.

Matthias will keinen Anzug von der Stange

Der Verkäufer ist mit seinem Latein am Ende und schlägt eine Maßanfertigung vor. Wasser auf Matthias‘ Mühlen, weil er "eh keinen Anzug von der Stange" wollte. Den Anzug darf der Bräutigam natürlich vor der Hochzeit noch nicht sehen. Deswegen stromert Hubert Fella mit seiner Trauzeugin in der Nachbar-Abteilung durch die Auslage. Während Matthias nur zu genau weiß was er will, tut Hubert sich eher schwer. Doch zum Glück findet er ein Sakko, das ihm gefällt. Was ihm zu dem Zeitpunkt nicht klar ist: Er hat sich ein Sakko ausgesucht, das Matthias schon besitzt. Divenalarm!

Währenddessen Eskalation am Krisenherd Mangiapane. Den Stoff, den er sich ausgesucht hat, gibt es nicht mehr. Außerdem ist es ein Westenstoff, der eigentlich nicht für einen kompletten Anzug geeignet ist. Da hilft es auch nichts, dass Mama Mangiapane, Trauzeuge Nico Schwanz und der Verkäufer mit Engelszungen auf ihn einreden. Matthias hat seine Meinung: "Der Unterschied zwischen dem Westenstoff und dem Anzugstoff, ist, dass der Westenstoff schön ist und der andere aussieht wie Großvater. So kann ein Mann mit 50 heiraten, der das dritte Mal heiratet, aber nicht ich."

Das wahre Drama folgt aber noch. Hubert Fella ist eigentlich froh, endlich etwas Passendes gefunden zu haben. Doch den Anzug, in den sich Hubert verliebt hat, hat Matthias schon. "Den hatte ich schon zum Dschungel an, darin willst du heiraten?" Doch auch der nächste Anzug, der Hubert gefällt, ist nichts in Matthias‘ Sinne. Das große Problem ist, dass die Herren sich geeinigt hatten, dass einer etwas Dunkles und der andere etwas Helles trägt. Und Matthias ist der Stoff von Huberts Traumanzug zu hell. Ist der Anzug jetzt grau und silber, oder geht er ins bläuliche? Fest steht: "Die Madame bin ich", konstatiert Matthias. Und die muss schließlich am Hochzeitstag strahlen.