SA 18:00 & bei VOXup SA 15:15

Hundkatzemaus

Helfen Sie Ihrem Hoppler durch die Zeit der Veränderung

hundkatzemaus: Darum leiden Kaninchen im Frühling

hundkatzemaus: Eine Kaninchenmama mit ihrem niedlichem Nachwuchs.
Eine Kaninchenmama mit ihrem niedlichem Nachwuchs. © VOX

Der Frühling ist für Kaninchen ein Kraftakt

Der Frühling kommt – für Kaninchen eine Zeit der Veränderung, die den Langohren einiges abverlangt. Sie haben mit Frühlingsgefühlen, Stimmungsschwankungen, Fellwechsel und Verdauungsproblemen zu kämpfen. Als Halter können wir die geplagten Hoppler in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Wie das geht, weiß Felicitas Mill aus Jesteburg bei Hamburg.

Die Langohren haben an der hormonellen Umstellung ziemlich zu knabbern

Felicitas hält seit 15 Jahren Kaninchen und betreibt eine Auffangstation und Urlaubspension. Wildkaninchen haben im Frühjahr ihre bevorzugte Paarungszeit und bekommen bald darauf ihren Nachwuchs. Eine hormonelle Umstellung spüren auch unsere Haustiere, die Wohnungs- sowie Außenhaltungskaninchen. Aggressionen, Kämpfe und Rangeleien sind jetzt an der Tagesordnung.

Damit die Tiere ihre Rangordnungskämpfe ohne größere Blessuren austragen können und sich gegebenenfalls aus dem Weg gehen können, müssen wir für genügend Fläche und Versteckmöglichkeiten sorgen. Auch in Punkto Fellwechsel und Verdauung können wir unsere Hoppler im Frühling unterstützen. So verhindern wir, dass verschlucktes Fell im Magen zu Ballen zusammenklumpt und zu lebensgefährlichen Verstopfungen führt.

Dies und mehr könnt ihr euch auf TVNOW. anschauen.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Für die Bauarbeiten müssen einige Tiere umziehen

Die "Harten Hunde" auf dem "Lebenshof"

Für die Bauarbeiten müssen einige Tiere umziehen