Samstags 18:00

hundkatzemaus: Der Gassi-Knigge

Rund acht Millionen Hunde gibt es in Deutschland, ein Großteil davon lebt in Städten. Da ist Stress besonders bei Spaziergang vorprogrammiert. Auf diese Dinge solltet ihr beim Gassi-Gehen achten!


Knigge-Regel Nummer 1:

Der Hundehaufen gehört in den Beutel. Obwohl es selbstverständlich sein sollte, bleiben noch immer viele Hinterlassenschaften von Hunden auf Wiesen oder Wegen liegen. Und das kann teuer werden: in Köln zahlen Halter 500 Euro für ein Häufchen auf einem Kinderspielplatz.

Knigge-Regel Nummer 2:

Es darf nicht überall gepinkelt werden! Pinkelt der Hund an Privateigentum, dann muss der Hundebesitzer laut Gesetz diese Verunreinigung entfernen. Und: Markieren in der City ist ein No-Go!

Knigge-Regel Nummer 3:

Der Hund darf nicht überall frei laufen. Die Gesetzeslage ist allerdings nicht eindeutig. Auf ausgewiesenen Hundeflächen ist Freilauf natürlich kein Problem. Aber dort, wo viele Menschen zusammenkommen, gehört der Hund an die Leine – so werden auch Unfälle vermieden.

Knigge-Regel Nummer 4:

Der Kontakt mit Artgenossen kann zu Stress führen. Unser Tipp: Wenn andere Hunde spielen oder ruhen, sollte Ihr Hund angeleint bleiben. Und: Sollte ein anderer Hundehalter Sie bitten, Ihren Hund anzuleinen, dann tun sie es. Der andere Halter wird seine Gründe für diese Bitte haben.

Über allem schwebt natürlich der gegenseitig respektvolle Umgang – mit Mensch und Tier.


Die komplette hundkatzemaus Sendung könnt ihr euch bei TVNOW anschauen.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Judith Pein entdeckt Katzen bei den Hunden

Mit versteckter Kamera im Tierheim

Judith Pein entdeckt Katzen bei den Hunden